Schafisheim
Nachbar erhebt Einsprache gegen Coop-Verteilzentrum

Das geplante Coop-Verteilzentrum in Schafisheim soll 1500 neue Arbeitsplätze bringen. Doch nun ist gegen das Baugesuch eine Einsprache eingegangen. Die Gemeinde ist jedoch zuversichtlich, dass das Projekt trotzdem realisiert werden kann.

Merken
Drucken
Teilen
Blick aus Nordwesten auf das Coop-Bauprojekt: Bestehendes Verteilzentrum mit Anbau (A), Neubau Produktion (B), Biomassenzentrale (C), Lastwagen-Tankstelle (D) und Werkstatt für LKW. (E)

Blick aus Nordwesten auf das Coop-Bauprojekt: Bestehendes Verteilzentrum mit Anbau (A), Neubau Produktion (B), Biomassenzentrale (C), Lastwagen-Tankstelle (D) und Werkstatt für LKW. (E)

ZVG

Gegen das Baugesuch für das Coop-Verteilzentrum in Schafisheim ist Einsprache erhoben worden. Eingereicht hat diese die Maschinenfabrik und Giesserei Ferrum, eine direkte Nachbarin des Bauprojekts, wie das Regionaljournal Aargau/Solothurn von SR DRS berichtet.

Die Fabrik befürchtet offenbar eine Lärm- und Geruchsbelästigung durch das Coop-Zentrum, in dem auch eine Grossbäckerei entstehen soll.

Das Coop-Verteilzentrum soll 1500 neue Arbeitsplätze in die Region bringen. Gemeindeammann Adolf Egli ist gemäss dem Radiobericht denn auch zuversichtlich, dass man sich mit dem Einsprecher wird einigen können und das Projekt, das schon weit gediehen sei, trotzdem zustande komme.

Die Einsprache-Frist für das Baugesuch zum Coop-Verteilzentrum läuft noch bis am Freitagabend. Abschliessend über das Verteilzentrum urteilen muss der Kanton, da wegen dessen Dimensionen eine Sondernutzungsplanung nötig ist.