Beinwil am See
Nach tödlichem Stromschlag: Gemeinde sichert Bootssteg-Anlage

Mitte Mai sind im Hafenbecken von La Neuveville BE am Bielersee zwei Frauen und ein Hund an einem Stromschlag gestorben. Schuld war ein kaputtes Stromkabel. Jetzt handelt auch Beinwil am See.

Drucken
Teilen
Beinwil am See sichert seinen Bootssteg.

Beinwil am See sichert seinen Bootssteg.

Die beiden Frauen und der Hund starben in La Neuveville unmittelbar oder an den Folgen eines Stromschlages. Laut Berner Kantonspolizei standen ein Geländer am Hafen sowie dessen unmittelbare Umgebung im und am See unter Strom. Mehrere Personen, die den Opfern helfen wollten, erlitten ebenfalls Stromschläge. Es wird vermutet, dass der Fehlerstrom-Schutzschalter (FI) nicht richtig funktionierte. Dieser unterbricht im Notfall den Strom.

Der Unfall beschäftigt auch Beinwil am See. Denn bei der gemeindeeigenen Bootssteganlage am Hallwilersee besteht auch ein Sicherheitsrisiko. Das ergab eine Prüfung der Bootsstegskommission, wie die Gemeindekanzlei mitteilt. Die Anlage wird deshalb mit zusätzlichen FI-Schaltern nachgerüstet. Der Gemeinderat hat den entsprechenden Auftrag erteilt. (pi)

Aktuelle Nachrichten