Leutwil
Nach Ammann-Wahlsieg: Monika Müller will die Wogen im Dorf glätten

Nach der Abwahl von Walter Scheurer wird die parteilose Monika Müller nun Gemeindeammann.

Ruth Steiner
Drucken
Teilen
Monika Müller-Gloor.

Monika Müller-Gloor.

zvg

Im Duell um die Nachfolge von Walter Scheurer hatte Monika Müller-Gloor (52) die Nase vorn. In einer Kampfwahl gegen den ebenfalls parteilosen Rudolf Hirt (56) schwang sie mit 184 Stimmen gegenüber 153 oben auf. Die Stimmbeteiligung betrug 57,8 Prozent.

Dass Leutwil seinen Ammann Walter Scheurer im ersten Wahlgang abgestraft hat, begründet die frisch gebackene Frau Gemeindeammann damit, dass der Gemeinderat in der Vergangenheit wohl zu wenig auf den Volkswillen gehört habe. Vieles sei an einer mangelnden Kommunikation gescheitert.

Dadurch habe man halt den Kontakt zur Basis etwas verloren, erklärt sie. Das will Monika Müller-Gloor jetzt ändern. Sie hofft, dass sich die Wogen in der Gemeinde nun glätten und ihre Wahl als Frau Gemeindeammann in Leutwil ein Neustart möglich machen wird. Monika Müller will vor allem eines: Mit der Dorfbevölkerung reden. «Ich freue mich sehr über die Wahl. In Zukunft wollen wir als Gemeinderat wieder vermehrt den Kontakt zur Bevölkerung suchen.»

Aktuelle Nachrichten