Seon
Mutige Kioskverkäuferin schlägt Räuber in die Flucht

Beim Bahnhof Seon wurde in der frühen Morgenstunde die Kioskverkäuferin von einem Mann mit einem Messer bedroht als er von ihr Geld forderte. Die Verkäuferin wehrte sich mit Erfolg. Der Räuber musste ohne von dannen ziehen.

Merken
Drucken
Teilen
Kiosküberfall (Symbolbild)

Kiosküberfall (Symbolbild)

Keystone

Heute morgen kurz nach 6 Uhr kam es beim Bahnhofskiosk Seon zu einem Raubüberfall. Ein unbekannter, vermummter Mann trat an den Kiosk und verlangte zuerst ein Packung Zigaretten. Während sich die Verkäuferin im Kiosk umdrehte um das Gewünschte zu behändigen, legte der Kunde ein Messer auf den Verkaufstresen. In hochdeutscher Sprache verlangte er die Herausgabe von Geld. Die Verkäuferin verweigerte ihm dies. Nach einem kurzen Wortwechsel schloss die Kioskverkäuferin das Verkaufsfenster. Zu Fuss und ohne Geld entfernte sich der Unbekannte. Das Messer liess er auf dem Tresen zurück. (rsn)