Niederlenz
Musikalisches Schneegestöber zum Start im Cholechäller

Das Frühlingsprogramm im Niederlenzer Cholechäller startet winterlich und endet zauberhaft.

Markus Christen
Merken
Drucken
Teilen
Der Vorstand der Kulturkommission Niederlenz hat sich – passend zum Auftakt des Frühjahrsprogramms – im Cholechäller ins Schneegestöber gestürzt. Markus Christen

Der Vorstand der Kulturkommission Niederlenz hat sich – passend zum Auftakt des Frühjahrsprogramms – im Cholechäller ins Schneegestöber gestürzt. Markus Christen

Markus Christen

Bereits am kommenden Samstag eröffnet die Kulturkommission von Niederlenz mit dem traditionellen Apéro um 19 Uhr die neue Kultursaison im Cholechäller.

Das Thema des Abends ist der Jahreszeit entsprechend winterlich. Eine Ode an den Schnee mit Liedern, Kindheitserinnerungen und Geschichten wird es zu hören geben und dazu das Cello- und das Akkordeonspiel von Vivianne Mösli und Charlotte Wittmer.

7 Veranstaltungen in diversen Genres

Samstag, 17. Januar. 20.15 Uhr: Schnee***Gestöber mit Musik ( Apéro ab 19 Uhr).
- Samstag, 28. Februar. 20.15 Uhr: Musique simili.
- Samstag, 14. März. 20.15 Uhr: Blues Max.
- Sonntag, 15. März. 11 Uhr: Hotzenplotz!
- Samstag, 25. April. 20.15 Uhr: Quattro Cani.
- Samstag, 9. Mai. 20.15 Uhr: Ich und Clara.
- Samstag, 30. Mai. 20.15 Uhr: Pat Perry.

Die zwei Schauspielerinnen und Musikerinnen leben beide in Rupperswil und haben sich für ihr Programm «Schnee***Gestöber» vielschichtig inspirieren lassen. «Schon lange war es unser Wunsch, Charlotte Wittmer, die im letzten Jahr auch mit dem Circus Monti auf Tournee war, im Cholechäller begrüssen zu dürfen», sagt Michelle Uhlmann von der Kulturkommission.

Bis Ende Mai sind im Cholechäller noch weitere musikalische Formationen zu Gast. Folkloremusik aus der ganzen Welt wird am 28. Februar präsentiert werden durch die dreiköpfige Band Musique simili. «Ich habe die Musiker vor ein paar Jahren spielen gehört und war fasziniert», meint Kulturkommissionsmitglied Köbi Knüsel. Das Publikum dürfe sich über wahre Virtuosen an den Instrumenten freuen und auf einen kurzweiligen und spannenden Abend.

Weg in die tanzbereiten Beine

Einem breiteren Publikum ist Blues Max ein Begriff, der am 14. März seinen Auftritt in Niederlenz hat. Vorstellen wird der Musikkabarettist Max Werner Widmer sein aktuelles Bühnenprogramm «Kino im Kopf», in dem er die Bluesmusikszene und das Leben eines Bluesmusikers parodiert.

Am 25. April sind Quattro Cani im Cholechäller zu Gast. Die vier Vollblutmusiker Sabina Deutsch, David Aebli, Marc Bänteli und Boris Speissegger spielen alle in verschiedenen Formationen und haben sich aus purer Freude und Lust an der Musik zusammengefunden.

Indra Joshi von der Kulturkommission weiss aus eigener Erfahrung zu berichten, dass die Musik von Quattro Cani den kürzesten Weg in die tanzbereiten Beine sucht und kann sich gut vorstellen, dass sich auch der Kulturkeller an der Niederlenzerstrasse zur Tanzfläche wandeln kann. «Bei schönem Wetter besteht gar die Möglichkeit, dass Quattro Cani im Hof hinter dem Cholechäller und unter freiem Himmel auftreten.»

Auch an das junge Publikum haben die Mitglieder der Kulturkommission Niederlenz gedacht und zeigen mit «Hotzenplotz!» vom Theater Gustavs Schwestern am 15. März ein freches und rasantes Kasperlitheater.

Wortakrobatisch geht es am 9. Mai zu und her im Cholechäller wenn Clara Buntin ihr multimediales Programm «Ich und Clara» präsentiert. «Wer Freude an Wortwitz und Wortspielereien hat, kommt mit Clara Buntin ganz sicher auf seine Kosten», sagt Sibilla Scognamiglio von der Kulturkommission.

Seinen Abschluss findet das Frühlingsprogramm am 30. Mai mit Pat Perry und einer Mischung aus verblüffender Magie und verzückender Comedy.

Pünktlich zum Start in die neue Kultursaison hat die Kulturkommission auch ihre neue Homepage www.cholechaeller.ch aufgeschaltet, die mit Schlichtheit und Übersichtlichkeit überzeugt.