«Es ist eine einzigartige Situation, ein solches Instrument in den Händen zu haben», sagt Violinistin Esther Hoppe zu «TeleM1». Kein Wunder: Beim rund 250 Jahre alten Instrument handelt es sich um die Geige, die Wolfgang Amadeus Mozart gehörte.

Zu sehen ist sie normalerweise im Mozartmuseum Salzburg. Ausnahmsweise wurde sie aber ausgelehnt - fürs Pfingstfestivals auf Schloss Brunegg. Dort wird sie aber nicht aus den Augen gelassen.

Pfingstfestival dauert noch bis Montag.