Beinwil am See

Mit Magendarmtee zum Konzerterfolg

Der Schirm ist das logische Bühnen-Accessoire zum Rihanna-Song «Umbrella».

Der Schirm ist das logische Bühnen-Accessoire zum Rihanna-Song «Umbrella».

Der Jugendchor Seetal erfreut sich im fünften Jahr an prominenter Unterstützung und konzertiert am Samstag im Löwensaal.

Über 50 Jugendliche singen, stampfen und wippen im Takt. Immer wieder hört man Zwischenrufe wie «Yippie» und «Klatschen, Klatschen». Nach dem letzten Chorus werfen sich alle gekonnt in Schlusspose.

«Das war super», meint die Chorleiterin. Einige Sängerinnen und Sänger drehen sich verwundert um und beginnen zu tuscheln. Die Dirigentin lässt sich davon nicht beeindrucken, der Titel wird gleich noch einmal geübt. Erst dann werden die Jugendlichen gefragt, ob sie etwas bemerkt hätten. «Ja. Eliane», hört man ein Mädchen rufen. Eliane Müller, Sängerin und Siegerin der Castingshow «Die grössten Schweizer Talente» 2012 hat sich während der Probe in den Jugendchor Seetal geschlichen und steht nun freudestrahlend inmitten aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Bereits zum 5. Mal findet im Löwensaal in Beinwil am See die Lagerwoche des Jugendchors statt. Zum Jubiläum hat sich die Seetalerin dazu entschlossen, den Sängerinnen und Sängern einen Besuch abzustatten. Die Überraschung ist gelungen. Der gesamte Chor lauscht aufmerksam den Ratschlägen des Schweizer Stars. Mit zwölf habe sie angefangen zu singen. «Genau wie ich», freut sich ein Chormitglied aus der ersten Reihe.

Rihanna im Seetal

Anschliessend zeigt der Jugendchor, was er kann. Der Titel «Umbrella» von Rihanna steht auf dem Programm. Die Soli in den Strophen und die Antworten des Chors werden durch eine auf-wendige Choreografie mit Schirm und Charme zum Besten gegeben.

In diesem Jahr wurden einige Titel auf Wunsch der Jugendlichen ins Konzertprogramm genommen, so Gesamtprojektleiter Ernst Meier. Vor allem «Story of my life» von der amerikanischen Musikgruppe «One Direction» durfte auf keinen Fall fehlen.

Bereits seit Samstag proben die Musikbegeisterten am Programm «Be happy». Michelle Hofmann ist seit Beginn Mitglied im Jugendchor und freut sich schon jetzt auf die Auftritte. Im Jugendchor singe man nicht nur: «Man tanzt, spielt Theater, ist Teil einer Riesenshow», schwärmt sie. Zwar sei die Chorwoche intensiv und anstrengend, doch am Konzert sei das alles schnell vergessen. Hofmann gefällt der Jugendchor so gut, dass sie ihre beste Freundin animiert hat, auch am Projekt teilzunehmen. Seit drei Jahren singen nun beide mit. Der Beginn sei jeweils das Schwierigste, meint Hofmann. «Es gibt immer Lieder, die einem nicht gefallen.» Da falle auch das Textlernen schwer. Am Ende der Chorwoche sitze aber stets alles.

Neben dem öffentlichen Gala-Konzert am Samstagabend findet zudem ein Benefiz-Konzert für Bewohner des Altersheims Beinwil sowie der Behindertensportgruppe und dem Behindertenheim statt. An diesem speziellen Anlass wird auch die Aargauer Ständerätin und Unterstützerin des Chors, Pascale Bruderer, anwesend sein. Das Benefizkonzert habe einen generationenübergreifenden Charakter, so Projektleiter Meier. «Wir bereiten die Jugendlichen auf jedes Konzert vor, sodass sie aufs Publikum eingestellt sind.»

«Der Jugendchor ist Teil meines Lebens geworden», so eine Sängerin. Sie hoffe deshalb, später als Leiterin im Lager mitwirken zu können.

Lampenfieber gehört dazu

In den letzten Jahren hat sich der Jugendchor verändert. «Zu Beginn hat uns niemand glauben wollen, dass das Projekt funktionieren werde», meint Meier. Heute erfreut sich der Jugendchor unter anderem an einer professionellen Band, einer ausgeklügelten Bild- und Tontechnik und einer Tanzgruppe. Ausserdem hat der Jugendchor einen eigenen Musiktitel. Die Melodie von «Auf uns» wurde vom Vater eines Mitglieds komponiert. Der Text dazu im Rahmen einer vergangenen Chorwoche von den Sängerinnen und Sängern geschrieben.

Nebst «Auf uns» bietet der Jugendchor im Programm «Be happy» zehn weitere Titel dar. Das bedeutet trotz all dem Spass auch harte Arbeit. «Wir sind da, wenn es darum geht, Tränen zu trocknen und zu trösten», erzählen zwei Mitglieder des Küchenteams. Die Aufregung ist gross. Das merke man. Der Magendarmtee zur Beruhigung sei ein gefragtes Produkt während der Chorwoche.

Doch die jungen Sängerinnen und Sänger wissen, dass sie Eliane Müller glauben können, wenn sie sagt: «Lampenfieber gehört dazu. Nur so kann man die Leistung erbringen, auf die man hingearbeitet hat.»

Jubiläumskonzerte «Be happy» im Löwensaal, Beinwil am See, am Samstag, 18. April, 14.30 Uhr (Benefizkonzert), 19.30 Uhr (Galakonzert).

Meistgesehen

Artboard 1