Meisterschwanden
Gemeinde kämpft gegen Einweggrills und wildes Grillieren

An warmen und schönen Sommertagen zieht es Badelustige und Grillfreunde ins Gebiet Zopf am Hallwilersee. Dort soll nun eine öffentliche Grillstelle gebaut werden.

Anja Suter
Merken
Drucken
Teilen
In Meisterschwanden am "Zopf" will die Gemeinde eine Feurstelle bauen. Damit soll verhindert werden, dass Einweg-Grille verwendet werden.

In Meisterschwanden am "Zopf" will die Gemeinde eine Feurstelle bauen. Damit soll verhindert werden, dass Einweg-Grille verwendet werden.

Anja Suter / Aargauer Zeitung

Es ist ein schönes Fleckchen Erde am Hallwilerseeufer beim «Zopf» in Meisterschwanden. «Das Gebiet ‹ Zopf› ist vor allem während des Sommers und an Wochenenden beliebt bei der Bevölkerung aus dem ganzen Kanton Aargau», heisst es im Baugesuch für eine Grillstelle. Doch würden sich viele Besucher nicht an die bestehenden Vorschriften halten. Die Natur werde übermässig mit wilden Feuerstellen belastet, mitgebrachte Einweggrills würden nicht entsorgt, sondern einfach liegen gelassen. «Die Gemeinde Meisterschwanden möchte diesem Wildwuchs aktiv entgegentreten und eine fixe Grillstelle einrichten, um den Besuchern eine legale Alternative zum totalen Grillverbot im Gebiet des Zopfs anbieten zu können», heisst es im Baugesuch.

Ein Verbot durchzusetzen, wäre wohl schwierig gewesen, Rückmeldungen der Hallwilersee-Ranger und der Regionalpolizei haben ergeben, dass ein Grillverbot beim Zopf nicht durchsetzbar wäre. Bereits im Jahr 2018 ist eine mobile Feuerstelle am gleichen Ort eingerichtet worden. «Diese hat sich sehr bewährt und hat zu keinen Beanstandungen geführt», steht im Baugesuch, das bis am 29. März aufliegt. Der Grillrost soll vandalensicher und mit Metallketten höhenverstellbar sein. Zudem ist ein gedecktes Holzlager geplant und ein einfacher Holzstamm als Sitzgelegenheit. Die bestehenden Sitzbänke sowie die versuchsweise eingerichtete Feuerstelle bleiben unverändert erhalten. Gemäss Angaben im Baugesuch entspricht die neue Grillstelle dem Hallwilerseeschutzdekret.