Die Kantonsstrasse K 471 überquert zwischen Rupperswil und Auenstein mit zwei einspurigen Strassenbrücken die Aare und den Unterwasserkanal. Die bestehenden Brücken weisen mit einer Fahrbahnbreite von 3,20 Metern und beidseitig 65 Zentimeter breiten Gehwegen für Radfahrer und Fussgänger enge Platzverhältnisse auf.

Das von der Regierung genehmigte Bauprojekt enthält zwei neue 3,5 Meter breite Fuss- und Radwegbrücken. Dadurch entstehe eine attraktive und sichere Verbindung für den Fuss- und Radverkehr, teilte die Aargauer Regierung am Freitag mit.

Die neuen Brücken sind 90,0 und 98,7 Meter lang und werden im Abstand von 7,50 Meter zu den bestehenden Brücken platziert. Sie sind als Holzkonstruktion mit einem Fahrbahnbelag aus Gussasphalt geplant.

Die Widerlager und die Brückenpfeiler werden aus Stahlbeton erstellt und sind auf Bohrpfählen fundiert. Unter dem Vorbehalt, dass keine weiteren Rechtsmittel ergriffen werden, starten die Bauarbeiten voraussichtlich im Juni.