Baugesuch

Mehr Bauboom in Meisterschwanden – Grossprojekt kostet 17,9 Millionen

Hier entsteht das 17,9-Millionen-Franken-Projekt.

Hier entsteht das 17,9-Millionen-Franken-Projekt.

Im Dorfzentrum entstehen 33 Wohnungen und Gewerbefläche. Die Kosten für das Grossprojekt belaufen sich auf 17,9 Millionen Franken.

Vor rund zwei Monaten war in Meisterschwanden der Spatenstich für das grösste Bauprojekt im Dorf. Mit der Überbauung im «Am Park» entstehen 63 Wohnungen. Jetzt steht im Steuerparadies (Steuerfuss sinkt von 65 auf 60 Prozent) das nächste grosse Bauprojekt an. Die im Dorf ansässige Verpackungsfirma Medewo will zusammen mit der Ivor AG, einer Unternehmung aus Sins, bauen.

Der Gestaltungsplan für das Projekt lag zu Beginn des vergangenen Jahres bei der Gemeinde in Meisterschwanden auf. Nun ist das Projekt einige Schritte weiter: Das Baugesuch für die Überbauung liegt vom 15. Oktober bis zum 16. November bei der Gemeindeverwaltung auf. Geplant ist ein Grossbau, der nebst 33 Wohnungen auch dem Gewerbe eine Heimat bietet. Einziehen in das Gewerbeobjekt wird gemäss Baugesuch die Medewo selbst. In das Grossprojekt werden gemäss Baugesuch 17,9 Millionen Franken investiert.

23 Wohnungen werden verkauft, der Rest vermietet

Gebaut wird auf vier Parzellen. Dem Generalunternehmen Ivor AG gehören die beiden Parzellen, auf denen die Villa Fischer und das dazugehörige, bis auf die Grundmauern niedergebrannte Manufakturgebäude stehen. (3743 Quadratmeter). Ausserdem hat sie gemeinsam mit der Medewo das ehemalige Postgebäude (die Post wurde im Juli 2013 geschlossen) vor der Bushaltestelle Oberdorf gekauft. Und auch die Medewo bringt noch eine weitere Parzelle in das Projekt mit ein.

Einstellhalle für Velos und Autos

Geplant sind gemäss Baugesuch 33 Wohnungen. Ein Grossteil davon sollen Eigentumswohnungen werden – 23 Wohnungen werden durch die Ivor AG verkauft. Sie sind 2,5 bis 5,5 Zimmer gross. Zehn Wohnungen, auch 2,5 bis 5,5 Zimmer, werden durch die Medewo AG vermietet. Die Wohnungen sind vom Erdgeschoss bis zum vierten Obergeschoss angelegt.

Zur Unterbringung von Velos und Autos ist zudem im Untergrund eine grosse Einstellhalle geplant, die über den Meierhoferweg erschlossen werden soll. Die Villa Fischer, die von der Bahnhofsstrasse aus gut ersichtlich ist, und ein Teil des Parkes werden für das Projekt erhalten und bleiben weiterhin bestehen. Geplanter Baubeginn ist im April 2021, vorgesehen sind rund zwei Jahre Bauzeit.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1