Leutwil
Leutwil sagt klar Ja zum neuen Dorfplatz

Für insgesamt drei Millionen Franken wird in Leutwil der Dorfplatz inklusive Kreuzung zwischen Schulhaus, Kirche und dem früheren Restaurant Linde neu gestaltet. Die ausserordentliche Gemeindeversammlung hat mit 115:15 Stimmen einen Kredit von 1,9 Millionen genehmigt.

Pascal Meier
Merken
Drucken
Teilen
So soll der Dorfplatz aussehen.

So soll der Dorfplatz aussehen.

Zur Verfügung gestellt

An der Gemeindeversammlung waren 135 von insgesamt 570 stimmberechtigten Leutwilern anwesend. Weil damit mehr als ein Fünftel aller Stimmbürger dem Projekt zustimmte, ist der Entscheid definitiv. Ein Referendum ist nicht mehr möglich.

Weitere 1,1 Millionen steuert der Kanton zum neuen Dorfplatz bei, da dieser die Kantonsstrasse, welche über den Dorfplatz führt, sanieren muss. Der Gemeinderat schlug vor, gleichzeitig die Werkleitung unter der Strasse zu erneuern und den Dorfplatz zu sanieren, der ebenfalls in schlechtem Zustand ist.

An der Gemeindeversammlung war das Projekt trotz kritischer Fragen – eine Steuerfuss-Erhöhung ist kaum abzuwenden – grundsätzlich unbestritten. Denn auch bei einer Ablehnung hätten Kantonsstrasse, Werkleitungen und Platz saniert werden müssen; der Dorfplatz wäre aber nicht neu gestaltet worden. Weil diese Variante Leutwil trotzdem noch 1,5 Millionen gekostet hätte, entschied sich die Versammlung für die Neugestaltung. «Wir müssen sowieso viel machen. Darum machen wir es richtig», sagte eine Bürgerin.

Der Gemeinderat will nun das Projekt schnell vorantreiben. Läuft alles nach Plan, fahren die Bagger im kommenden Sommer auf. Die Einweihung des Dorfplatzes wäre damit voraussichtlich im Sommer 2016. (pi)