Leutwil
Lukas Spirgi will jüngster Gemeindeammann im Kanton werden

Der 26-jährige FDP-Gemeinderat ist einziger Kandidat für die Nachfolge der zurückgetretenen Frau Ammann Monika Müller.

Ruth Steiner
Drucken
Teilen
Lukas Spirgi ist seit 2019 im Gemeinderat von Leutwil. Jetzt will er die Nachfolge der zurückgetretenen Monika Müller antreten.

Lukas Spirgi ist seit 2019 im Gemeinderat von Leutwil. Jetzt will er die Nachfolge der zurückgetretenen Monika Müller antreten.

Bild: zvg / LZB

Wenn Leutwil am 7. März Lukas Spirgi (FDP) für den Rest der Amtsperiode 2018–21 zum neuen Ammann wählt, bekommt die Gemeinde am westlichen Rand des Seetals das jüngste Gemeindeoberhaupt im Kanton Aargau. Spirgi wird am 25. Mai 27 Jahre alt. Er ist einziger Kandidat für die Nachfolge von Monika Müller, die Ende November zurückgetreten ist.

Lukas Spirgi ist 2019 in den Gemeinderat gewählt worden. Dort ist er zuständig für Steuern und Finanzen sowie Orts- und Regionalplanung. Er hat an der Universität Zürich Wirtschaftswissenschaften studiert und macht eine Zusatzausbildung zum Gymnasiallehrer.

Politisch ist Spirgi familiär vorbelastet. Er ist mit Renate Gautschy, Präsidentin der Gemeindeammännervereinigung, verwandt. Für den vakanten Sitz im Leutwiler Gemeinderat sind innerhalb der gesetzlichen Frist keine Meldungen erfolgt.

Lukas Sprigi (rechts) beim Grossratswahlkampf im vergangenen Jahr.

Lukas Sprigi (rechts) beim Grossratswahlkampf im vergangenen Jahr.

Urs Helbling