«Die Bevölkerung will wissen, was die Feuerwehr macht», sagte Kommandant Ruedi Sandmeier bei der Begrüssung der Gäste zur Hauptübung. Aufgabe der Feuerwehr sei es aber nicht nur, Brände zu löschen, sondern immer mehr werde sie auch zu Elementarereignissen gerufen. Entsprechend war der Ausbildungstag, der anstelle einer Einsatzübung durchgeführt wurde, nicht nur auf Brandbekämpfung ausgerichtet, sondern auch auf den praktischen Pionierdienst.

Trotzdem war natürlich die von der Stützpunktfeuerwehr Bad Zurzach-Rietheim ausgeliehene Brandsimulationsanlage ein besonderer Anziehungspunkt für die zahlreich erschienenen Zuschauer. Im Aargau ist es die einzige Anlage dieser Art; sie ermöglicht den Feuerwehren, diverse Arten von Bränden – zum Beispiel Cheminéebrand, Flüssiggasbrand oder Tankbrand – zu bekämpfen. Wichtig dabei ist nicht nur die Brandbekämpfung, sondern auch die Beachtung der eigenen Sicherheit.

Praktischer Pionierdienst

Da es dreieinhalbmal mehr Elementarereignisse als Brände gibt, wird in den Feuerwehren je länger je mehr Gewicht auf die Ausbildung im Pionierdienst gelegt. So wurden auch an dieser Hauptübung Lektionen im praktischen Pionierdienst erteilt.

An einem Posten wurde das Sichern von Fahrzeugen in Hanglage am Beispiel eines Traktors geübt. Dies geschah mithilfe eines Habeggers und einer Umkehrrolle.

Eine andere Gruppe musste einen Radfahrer, der unter einen Frontlader geraten war, befreien. Um die schwere Maschine anzuheben, wurden Hebekissen eingesetzt. Der «Verunfallte» war zum Glück nur ein Dummy.

Der Verkehrstrupp schliesslich regelte den «Verkehr» auf einer mit Kreide aufgemalten Kreuzung, sehr zum Vergnügen der Kinder, die hier «Auto» spielen konnten.

Für die Feuerwehrleute war die Hauptübung ein gelungener Ausbildungstag, für die Zuschauer eine Gelegenheit, die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr kennen zu lernen.

Kommandowechsel

Weil er aus Seengen wegzieht, gibt Ruedi Sandmeier nach nur einem Jahr das Kommando der Feuerwehr Seengen ab. Sein Nachfolger per 1. Januar 2011 wird der bisherige Vizekommandant Christian Mühlheim, der gleichzeitig zum Hauptmann befördert wird. Neuer Vizekommandant wird Oberleutnant Peter Sandmeier. Ebenfalls befördert werden Adrian Müller und Daniel Fankhauser zu Oberleutnants, Bruno Niederhauser und Marco Lindenmann zu Leutnants.