Lenzburg
Lenker ignoriert Rotlicht: Frau auf Fussgängerstreifen angefahren

Am frühen Morgen ist es am Freiämterplatz zu einem Unfall gekommen. Ein Autolenker fuhr eine Frau auf dem Fussgängerstreifen an. Sie musste mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
Die junge Frau wollte den Freiämterplatz vom Malaga-Haus in Richtung Altstadt überqueren.

Die junge Frau wollte den Freiämterplatz vom Malaga-Haus in Richtung Altstadt überqueren.

Henrik Furrer

Am Dienstagmorgen kurz vor sieben Uhr wollte eine 21-jährige Frau den Freiämterplatz in Lenzburg überqueren. Sie befand sich auf dem Fussgängerstreifen, der vom Malaga-Haus in Richtung Altstadt führt, als sie von einem Auto angefahren wurde, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt.

Der von Niederlenz herkommende Autofahrer (34) bog an der Kreuzung nach rechts in Richtung Tunnel "Erlengut" ab. Als die Ampel auf Rot wechselte, beschleunigte er und überfuhr das Rotlicht.

Auf dem Fussgängerstreifen kollidierte er mit der Fussgängerin, die in diesem Moment bei Grün die Strassenseite wechseln wollte. Durch den Zusammenstoss wurde die junge Frau weggeschleudert und blieb auf der Strasse liegen.

Die 21-Jährige musste mit der Ambulanz ins Kantonsspital gebracht werden. Nach ersten Angaben erlitt sie gemäss der Kantonspolizei Wirbelbrüche und eine Fraktur des Oberschenkels. Die Kantonspolizei verzeigte den Autofahrer an die Staatsanwaltschaft und nahm ihm den Führerausweis ab. (jgl)

Aktuelle Nachrichten