Meisterschwanden

Lenker (25) fällt Strassenlampe und begeht Fahrerflucht – dann klopft die Polizei an seine Tür

Ein 25-jähriger Autofahrer ist am frühen Samstagmorgen mit grosser Wucht gegen eine Strassenlampe geprallt. Mit seinem stark beschädigten Auto machte er sich aus dem Staub. Die Rechnung hatte er jedoch ohne eine Augenzeugin gemacht, die den Vorfall der Polizei meldete.

Die Zeugin beobachtete, wie der entgegenkommende Lenker (25) am frühen Samstagmorgen in Meisterschwanden auf die Gegenfahrbahn geriet, dort die Lampe rammte und sich davonmachte. Sie meldete das der Polizei.

Wie die Kantonspolizei mitteilte, konnte der Fehlbare rasch ermittelt werden. Als ihn die Beamten an seinem Wohnort stellten, war er alkoholisiert. Die Polizei nahm ihm den Fahrausweis ab.

Das Auto des Mannes war mit grossen Schäden an der Front in der Tiefgarage abgestellt. Die Strassenlampe wurde durch die Wucht des Aufpralls aus ihrer Verankerung gerissen und mehrere Meter fortgeschleudert. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken. (sam/sda)

Aktuelle Polizeibilder vom April:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1