Hallwil
Lange Ausfälle in der Primarschule: «Das sind kriegsähnliche Zustände!»

Gleich mehrere Lehrerinnen der vierten bis sechsten Primarstufe sind krank. Darum haben die Schüler seit Tagen keinen regulären Unterricht. Dies macht vor allem den Eltern Sorgen.

Drucken

Das Primarschulhaus von Hallwil ist leer. Seit dem Montag gibt es für die Schüler der vierten, fünften und sechsten Primarklasse nur noch vereinzelte Fachstunden.

Stefanie Tremmels hat selbst zwei Kinder, die unterrichtet werden sollten, es aber nicht werden – da schlicht die Lehrkräfte fehlen.

«Wenn halt Kinder dauerhaft während der Schulzeit zuhause sind, dann kann mir auch niemand erzählen, dass da der Lehrplan eingehalten werden kann. Diese Rechnung geht nicht auf», sagt die Mutter gegenüber Tele M1.

Weil gerade zwei Lehrerinnen dieser Klasse krank geworden sind, hat man den Unterricht für die Klasse gestrichen. Die Schüler könnten aber freiwillig in den Unterricht der ersten bis dritten Primarklasse gehen. So wären die Schüler betreut, allerdings würden sie nicht viel neues lernen.

«Stimmung sehr geladen»

Beim Bildungsdepartement bestätigt man die Probleme bei der Primarschule Hallwil: «Die Schulaufsicht hat Kenntnis von dieser besonderen Situation. Das ist aber ausserordentlich. Normalerweise regeln die Schulen den Unterrichtsausfall vor Ort und ohne Beitun des Departementes, sagt Monica Morgenthaler, die Leiterin der Kantonalen Schulaufsicht.

Die Situation der Primarschule sei schwierig und deshalb sei man im ständigen Gespräch mit Schulleitung und Schulpflege: «Wir sind miteinander am arbeiten und daher auch in einem laufenden Verfahren.»

Um was es bei dem Verfahren genau geht und was es mit dem Schulausfall zu tun hat, kann der Kanton wegen dem Amtsgeheimnis jedoch nicht sagen.

Tatsache ist aber, dass es nicht erst seit dem Ausfall der Lehrerinnen gröbere Probleme gäbe: «Die Stimmung ist sehr schlecht und sehr geladen. Es sind kriegsähnliche Zustände, jeder gegen jeden, auch die Lehrer und Schulpflege gegen die Eltern.»

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Eltern wegen der Primarschule Hallwil bei Tele M1 beschwert haben. Die Schulleitung, Schulpflege und auch der Hallwiler Gemeindeammann wollten nichts dazu sagen, ausser dass der Schulunterricht ab kommenden Montag wieder normal laufen soll.