Seetal
Landi hat in Hallwil grosse Pläne

Die landwirtschaftlichen Genossenschaften Seengen und Unteres Seetal Seon wagen den Sprung in die Zukunft: Gemeinsam soll am Ortsrand von Hallwil ein Agro-Kompetenz-Zentrum, sowie eine grosser Landi-Laden realisiert werden.

Fritz Thut
Merken
Drucken
Teilen
Geplant Auf diesem Areal am Nordende von Hallwil sind ein grosser Landi-Laden und ein Agro-Kompetenz-Zentrum vorgesehen. Toni Widmer

Geplant Auf diesem Areal am Nordende von Hallwil sind ein grosser Landi-Laden und ein Agro-Kompetenz-Zentrum vorgesehen. Toni Widmer

Der Neubau in der Hallwiler Gewerbezone unmittelbar an der viel befahrenen Seetalstrasse soll die bisherigen Landi-Läden in den Ortszentren von Seengen und Seon ersetzen. Die Baukommission nimmt im Dezember die Arbeit auf; das Baugesuch soll 2013 eingereicht werden. Diese Woche wurde der Gemeinderat Hallwil über den Zeitplan informiert.

Für die Realisierung des neuen Projektes sollen die beiden Landi-Genossenschaften zur neuen Landi Hallwilersee fusioniert werden. Bei getrennten Orientierungsversammlungen wurde keine grosse Opposition gegen diese Absicht laut. Der definitive Beschluss wird an den Generalversammlungen im nächsten April gefasst.

365-Tage-Shop in Meisterschwanden

Unabhängig vom gemeinsamen Grossprojekt in Hallwil hat die Landi Seengen an einer ausserordentlichen Generalversammlung einen Kredit von 700000 Franken beschlossen, um den Volg-Laden in Meisterschwanden auszubauen. Ein Nachbargebäude wird gekauft, abgerissen und auf dem Areal eine Gas-Tankstelle und Parkplätze realisiert, damit der Shop jeden Tag, auch am Sonntag, geöffnet sein kann.