Lenzburg
Konkursamt verkauft Büromobiliar aus der Villa Malaga in Lenzburg

Das Konkursamt Aargau hat das Inventar in der Villa Malaga in Lenzburg, wo der strafverfolgte Rechtsanwalt Roland Padrutt seine Kanzlei betrieb, verkaufen lassen. Die verlassene Liegenschaft war vermietet. An wen, will das Amt nicht sagen.

Thomas Röthlin
Merken
Drucken
Teilen
Das Inventar der Villa Malaga wurde bereits verkauft.
5 Bilder
Unter den liquidierten Gegenständen befand sich auch dieser Tisch.
Die Mieter hatten in der Liegenschaft einiges zurückgelassen.
Angefangene und unbeendete Bauarbeiten in der Villa Malaga.
Konkursamt verkauft Büromobiliar aus der Villa Malaga

Das Inventar der Villa Malaga wurde bereits verkauft.

Fritz Thut

Am letzten Freitag kehrte plötzlich Leben ein in die verlassene Villa Malaga an der Schützenmattstrasse in Lenzburg, die einer Gesellschaft von Rechtsanwalt Roland Padrutt gehörte. Dieser steht am Donnerstag wegen Vermögensdelikten vor Bezirksgericht Lenzburg.

Nun hat das Konkursamt Aargau, das für Pfandgläubiger der inzwischen liquidierten Villa Malaga GmbH eine Verwertung der Liegenschaft plant, schon mal das Inventar verkaufen lassen.

Das Amt weist darauf hin, dass die Villa vermietet war. Der Mietvertrag datiert noch vor der Konkurseröffnung Ende Mai 2013. Vor ein paar Monaten habe man mit den Mietern, über die das Amt keine Angaben macht und über die in Lenzburg gerätselt wird, eine Räumungsfrist vereinbart. Weil diese vor ein paar Wochen ungenutzt verstrichen ist, ging das Inventar – Büromöbel, Drucker, Vasen, Geschirr usw. – ins Eigentum der Konkursverwaltung über.

Die wertlosen Gegenstände werden in den nächsten Wochen entsorgt.