Holderbank
Kleinwagen prallt in Lastwagen – Heli fliegt Schwerverletzten ins Spital

Am Samstagmittag kam es in Holderbank zu einer folgenschweren Auffahrkollision. Ein Beteiligter wurde mit Verdacht auf Rückenverletzungen ins Spital geflogen. Die Unfallursache ist noch unklar.

Drucken
Teilen
Auffahrkollision Holderbank

Auffahrkollision Holderbank

Kapo AG
Ein Beteiligter wurde mit Verdacht auf Rückenverletzungen ins Spital geflogen.

Ein Beteiligter wurde mit Verdacht auf Rückenverletzungen ins Spital geflogen.

Kapo AG

Beim Unfall prallte ein Daewoo Lacetti ins Heck eines Iveco-Lieferwagens. Der Zusammenstoss geschah heute, kurz nach 11 Uhr, auf der Hauptstrasse in Holderbank, auf Höhe der Migrol- Tankstelle. Der 69-jährige Lenker des Kleinwagens war auf dieser in Richtung Richtung Brugg gefahren.

Wegen Verdachts auf Rückenverletzungen forderte die Ambulanz einen Rettungshelikopter an, wie die Kantonspolizei mitteilt. Dieser flog den 69-Jährigen ins Spital. Der 47-jährige Fahrer des Lieferwagens blieb unverletzt.

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt rund 10'000 Franken. Die Unfallursache ist unklar.

Vorsorglich ordnete die Staatsanwaltschaft beim Verletzten eine Blut- und Urinprobe an. Die Mobile Einsatzpolizei in Schafisheim (Telefon 062 886 88 88) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht dazu Augenzeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben. (pz)

Aktuelle Nachrichten