Leutwil/Dürrenäsch
Kirchgemeindehaus in Dürrenäsch neu eingeweiht

Nach einem grossen Lifting haben Leutwil und Dürrenäsch ihr Kirchgemeindehaus wieder. An einem abwechslungsreichen Gottesdienst mit Musik, Ansprachen und einem witzigen Rollenspiel wurde das renovierte Gebäude eingeweiht.

Thomas Bucher
Drucken
Teilen
Die Besucher werden im Kirchgemeindehaus mit Schoggi begrüsst.TB

Die Besucher werden im Kirchgemeindehaus mit Schoggi begrüsst.TB

Thomas Bucher

Gut 200 Besucher wohnten der Neueröffnung bei. Neben Kirchgängern aus Dürrenäsch, Leutwil und Umgebung war auch der Dürrenäscher Gemeinderat dabei. Ausserdem vertrat Kirchenrat Urs Karlen die Reformierte Landeskirche Aargau.

«Alles ist wohnlicher, freundlicher und einladender», freute sich Pfarrer Thomas Hurni über seine neu gestaltete Wirkungsstätte. «Mir gefällt vor allem das Farbige und Multifunktionale.» Ausfahrbare Scheinwerfer, Deckenbeleuchtung mit Dimmer und hinter Holz getarnte Boxen geben dem Hauptsaal je nach Anlass das passende Ambiente. Zudem ist nun weniger Muskelkraft erforderlich, um den Saal herzurichten: «Die Stühle sind leichter als vorher. Wir hatten hier vor der Renovation auch schon ein Candle-Light-Dinner mit Tischen organisiert», erklärte Pfarrer Thomas Hurni – und erinnert damit an vergangene Tage, wo alles noch ein bisschen anstrengender war.

Nach dem Gottesdienst konnten sich die Gäste von der flexiblen Nutzung des Untergeschosses als Kantine oder Grillstube überzeugen. In den Räumen und auf der Terrasse gab es ein Mittagessen.

Aktuelle Nachrichten