Seengen

Kapitän des Seenger Eisbrechers entschuldigt sich

Die Schifffahrtsgesellschaft Hallwilersee hat sich für die Schrecksekunde auf dem Seenger Eisfeld entschuldigt. Dieses war am Sonntag unter Krachen gebrochen, weil sich die «Seerose» der Kante genähert hatte. Spaziergänger rannten ans Ufer.

Das schöne Wetter hat am Sonntag eine mittlere Völkerwanderung zum Eisfeld am Seenger Zopf ausgelöst. Besonders gut besucht war dieses am frühen Nachmittag. Zu dieser Zeit tauchte auch das Kursschiff «Seerose» in der Ferne auf und näherte sich dem Seenger Zopf.

«Das Schiff war offenbar auf Besichtigungstour», sagt eine Augenzeugin. «Auf dem Deck standen mehrere Leute, die das Treiben auf dem Eis fotografierten.» Im Standgas fuhr die «Seerose» bis auf wenige Meter an die Eiskante heran. Von der anderen Seite näherten sich gleichzeitig einige risikofreudige Spaziergänger dem Schiff.

Lauter Knall im Eis

Dann jedoch knallte, knackte und ächzte es plötzlich im Eis und das Feld driftete an den Rändern auseinander. Die rund 50 Spaziergänger und Eisläufer rannten ans Ufer - «wie eine Herde, die nach dem Startschuss um die Wette läuft», erinnert sich eine Seengerin, die den Zwischenfall vom Frauenbad aus beobachtet hatte. Der Knall sei bis dorthin hörbar gewesen.

Der Schock schien aber nicht allzu tief zu sitzen: Bereits kurze Zeit später war das nicht offiziell freigegebene Eisfeld wieder bevölkert

«Wellen waren schuld»

Die Schifffahrtsgesellschaft Hallwilersee (SGH) hat sich gestern für den Zwischenfall entschuldigt. «Das war keine Absicht und wir wollten niemanden gefährden», sagt SGH-Geschäftsführer Ueli Haller. Die «Seerose» sei auf Extrafahrt gewesen und habe einen Stopp beim Eisfeld einlegen wollen. «Dem Schiffführer tut es leid, wenn jemand Angst hatte.»

Obwohl das Schiff dem Eisfeld nahe kam, war dies laut Ueli Haller jedoch nicht der Grund für den Zwischenfall: «Das Knacken im Eis wurde durch die Wellen des Schiffes ausgelöst - und diese wären auch auf das Eisfeld getroffen, wenn die ‹Seerose› weiter weg vorbeigefahren wäre.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1