Lenzburg
Jüngster Richter verlässt Bezirksgericht nach 11 Jahren

Merken
Drucken
Teilen
Demissioniert: Luca Cirigliano.

Demissioniert: Luca Cirigliano.

KEYSTONE
Kandidiert: Kathrin Eichenberger.

Kandidiert: Kathrin Eichenberger.

zvg

Er war erst 26 Jahre alt, als er 2007 ins Bezirksgericht Lenzburg gewählt wurde – und damals der jüngste nebenamtliche Richter im Aargau. Er war nicht nur jung, sondern hatte – was eine Ausnahme ist – als Laienrichter auch noch einen Abschluss als Jurist. Als solcher arbeitet er seit 2012 beim Schweizerischen Gewerkschaftsbund (SGB). Als Zentralsekretär mit den Dossiers Arbeitsrecht, Arbeitssicherheit, Internationales.

Nach elf Jahren hat der SP-Mann Luca Cirigliano (37, Niederlenz) jetzt als Bezirksrichter demissioniert. Seine Nachfolge wird am Abstimmungswochenende vom 10. Februar geregelt. Es gibt bereits eine Kandidatin (die Anmeldefrist läuft bis zum 14. Dezember): Die SP des Bezirks Lenzburg will den Sitz mit Kathrin Eichenberger Bryner (57, Möriken) verteidigen. Nach dem Psychologiestudium an der Uni Zürich und Praxisjahren mit dem Erwerb des eidgenössichen Fachtitels Psychotherapie war sie Gesamtleiterin eines Justizheimes für weibliche Jugendliche. Danach war sie bis 2017 als Dozentin mit Lehrprofessur an der FH St. Gallen tätig. Seit März 2017 führt sie teilzeitlich die ökumenische Eheberatungsstelle in Wahlen. (uhg)