Informatik
Junger Aargauer gewinnt Gold an Informatik-Olympiade

6 von 14 Teilnehmern an der Schweizer Informatik-Olympiade kamen aus dem Aargau. Florian Wernli aus Niederlenz holte sich dabei eine Goldmedaille. Doch auch die anderen Aargauer kommen nicht mit leeren Händen nach Hause.

Merken
Drucken
Teilen
Goldmedaillengewinner Florian Wernli aus Niederlenz.

Goldmedaillengewinner Florian Wernli aus Niederlenz.

Zur Verfügung gestellt

Der junge, blonde Niederlenzer, der die IT-School in Baden besucht, hat sich gegen seine Konkurrenten durchgesetzt. Wernli ist allerdings nicht der einzige Goldmedallist. Ebenfalls Gold gewannen Johannes Kapfhammer aus Münchenstein BL, Marco Keller aus Kirchberg SG und André Ryser aus Burgdorf BE.

Im September werden sich die vier Gold-Jungs in Italien an der Internationalen Informatik-Olympiade IOI 2012 mit der internationalen Konkurrenz aus über 80 Ländern messen.

Alle Aargauer mit Medaille

Die Aargauer schnitten gut ab. Denn auch die anderen fünf Teilnehmer haben eine Medaillen gewonnen. Janis Peyer aus Dintikon, Peter Müller aus Kirchdorf und Cédric Neukom aus Gränichen gewinnen Silber. Bronzemedaillen holen sich Cedric Münger aus Arni und Michael Aerni aus Lupfig.
Zu lösen hatten die Informatik-Jungtalente diverse Aufgaben. Dazu gehörten etwa das Bewirtschaften einer Lager-Palette, die möglichst aufwandslos aus der engen Halle per Gabelstapler abtransportiert werden musste. An solchen Aufgaben habe man die alltägliche Anwendung der Informatik testen wollen, heisst es weiter in einer Mitteilung.
Die diesjährige Informatik-Olympiade war reine Männersache. Im Final war keine Frau mit dabei. (rsn)
.