Chorgesang

Jugendliche für den Chorgesang begeistern

Der Jugendchor Seetal böte Nachwuchs für die Gesangsvereine, ist Ernst Meyer überzeugt.  Foto: mr

Der Jugendchor Seetal böte Nachwuchs für die Gesangsvereine, ist Ernst Meyer überzeugt. Foto: mr

Am 19. Oktober wird im Restaurant Sternen der von Pascale Bruderer unterstützte Jugendchor Seetal vorgestellt.

Mit der Gründung eines Jugendchors unter dem Patronat des Sängerverbandes Seetal setzen die Initianten positive Zeichen für die Zukunft. Innovative Drahtzieher sind Walter Rymann, Ernst Meier, Werner Hardegger, Helmut Kaiser, Alexander Eichenberger und Marc Meyer.

Das «zu Faden geschlagene» Projekt wurde von den Verantwortlichen am diesjährigen Seetaler Sängertreffen in Beinwil am See vorgestellt. «Packen wir es an», liessen die idealistischen Verantwortlichen im Frühling verlauten. Nach sorgfältigen Abklärungen hat das Projekt inzwischen Konturen angenommen. Morgen Dienstag, 19. Oktober, um 18.30 Uhr wird es an einer öffentlichen Orientierung im Restaurant Sternen in Seon vorgestellt.

An Schulen wird weniger gesungen

Ernst Meier, begeisterter Sänger im Männerchor Sängerbund Beinwil am See und einer der Motoren für das ehrgeizige Projekt, nennt als Hauptgrund für einen Seetaler Jugendchor die Tatsache, dass an den Schulen generell weniger gesungen werde als früher. Geänderte Strukturen, grösserer Leistungsdruck in zählenden Fächern seien Hauptauslöser für dieses Phänomen.

Das Singen solle aber bereits im Jugendalter als etwas Selbstverständliches wahrgenommen werden, sind sich die Initianten einig. Durch die breite Abstützung eines Jugendchors würde das Gesangswesen in der Bevölkerung allgemein stärker beachtet. Als positiver Nebeneffekt könne man damit den sich lichtenden Reihen in den Gesangsvereinen entgegenwirken. Angesprochen sind Jugendliche ab 12 Jahren.

Ziel sei, möglichst viele Jugendliche für den projektbezogenen Chor zu begeistern. Dazu brauche es modernes, der heutigen Zeit angepasstes Liedgut, hält Ernst Meier fest.

Knaller für den Start

Für den Start brauche es einen «Knaller», sagt er. Es hat sich ein Projekt herausgeschält, das dahin zielt, in den nächsten Frühlingsferien eine Probewoche auf der Burg Rotberg bei Maria Stein SO einzuschalten und das einstudierte Liedgut am 16. April auf einem Hallwilerseeschiff zu präsentieren. Am gleichen Tag findet das grosse Konzert im Löwensaal in Beinwil am See statt.

Eine wichtige Schlüsselfigur in einem Jugendchor nehme der Leiter ein, weiss man. Mit Toni Oliver Rosenberger konnte ein engagierter Musiker gefunden werden, der die Jugendlichen kompetent anleiten wird. An der Orientierung vom 19. Oktober im Restaurant Sternen in Seon wird der Chorleiter ebenfalls anwesend sein.

Das Projekt wird mit Begeisterung von der amtierenden Nationalpräsidentin Pascale Bruderer als «Botschafterin» unterstützt.

Singlager sucht noch Sponsoren

Das Budget für das Singlager bewegt sich im Rahmen von rund 40000 Franken. Nun ist man auf der Suche nach Sponsoren, die das zukunftsträchtige Projekt als Werbefläche für ihre Institution nutzen wollen. Man denkt an Gold-, Silber- oder Bronzesponsoring. Bis zum Betrag von 100 Franken ist man als Chor-Götti oder Chor-Gotte dabei.

Infos zum Jugendchor Seetal unter seetalsingt.ch. Sponsoringverantwortlicher ist Ernst Meier, Beinwil am See. Interessierte melden sich unter Telefon 062 771 29 03 oder 056 676 67 81 (Geschäft).

Infoabend Morgen Dienstag, 19. Oktober, um 18.30 Uhr im Restaurant Sternen in Seon. Probewoche in den Frühlingsferien vom 11 bis 16. April 2011 auf der Burg Rotberg bei Maria Stein in Solothurn. Erstes Konzert des Jugendchors Seetal am 16. April 2011 auf einem Hallwilerseeschiff.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1