Dietrich von Hallwyl und sein Bruder Hans haben erreicht, wovon im Mittelalter wohl viele junge Männer träumten: Sie machten Karriere am französischen Hof.

Dietrich begann seine Laufbahn am Hof von Louis XI im Jahr 1468 als 16-jähriger Page, nach 15 Jahren verliess er Frankreich als reicher Mann und bezeichnete den König als Ersatzvater.

Sein Bruder Hans wollte vor allem eins: kämpfen. Darin war er äusserst gut und verteidigte so als geschlagener Ritter den König gegen die Burgunder.

Das Schloss Hallwyl hat den Brüdern die Ausstellung «Zwei Hallwyler am französischen Hof» gewidmet. (JGL)