Das nachhaltige Quartier «Im Lenz» auf dem ehemaligen Areal der Lebensmittelfirma Hero ist zurzeit die grösste Baustelle in Lenzburg. Im neuen Stadtteil entstehen total 500 Wohnungen und 800 neue Arbeitsplätze.

Gestaffelt machen die Baumaschinen und -arbeiter in den nächsten Monaten und Jahren den künftigen Mietern Platz. Nachdem im Frühsommer an der Nordwestecke des Geländes mit dem Wohn- und Pflegeheim Seniocare der Anfang gemacht wurde, hat gestern Montag die Firma Hint AG ihre Räume im Gebäude «Im Flügel» bezogen.

Der schweizweit führende Anbieter von IT-Dienstleistungen im Gesundheits- und Sozialwesen hat stadtintern gezügelt. Und zwar vom Geschäftshaus am Seetalplatz, besser bekannt als «Schneeflöcklihaus», in den völlig ausgehöhlten und innen neu gestalteten ehemaligen Hero-Verwaltungstrakt am Niederlenzer Kirchweg 4.

«Der Umzug hat perfekt geklappt», konnte Martin Fuchs, Leiter Sales und Marketing der Hint AG, am Nachmittag vermelden. Die 140 Arbeitsplätze waren so vorbereitet, dass die Angestellten innert kürzester Zeit ans Werk gehen konnten. Stellvertretend für die andern Hint-Mitarbeiter freute sich Fuchs über die «superhellen Arbeitsplätze»: «Alt und neu fügen sich hier harmonisch zusammen.»

Mit dem Umzug erhält der öffentliche Verkehr bei der Software- und Service-Firma eine noch grössere Bedeutung. «Der Standort gleich beim Bahnhof ist ausserordentlich attraktiv», so Fuchs. Folgerichtig stehen nun weniger Parkplätze zur Verfügung. Das Personal, das sich nicht nur aus Region und Kanton, sondern auch aus dem Grossraum Zürich rekrutiert, ging gestern bereits zum normalen Tagesablauf über.

Neuer Ankermieter

Das neue Quartier «Im Lenz» scheint ein spezieller Anziehungspunkt für Betriebe zu sein, die sich in Lenzburg bereits bestens eingelebt haben. Seit einiger Zeit ist bekannt, dass der Haushaltgerätehersteller Bauknecht seinen Schweizer Sitz von der Industriestrasse in das an der Bahnlinie liegend Gewerbehaus «Im Fluss» verlegen wird.

Philipp Gloor, dessen Realit Treuhand AG den grössten Teil des gesamten «Im Lenz»-Areals vermarktet, konnte dieser Tage einen weiteren neuen Ankermieter vermelden: Das RehaCenter Lenzburg, ein Ableger der Reha-Clinic-Unternehmensgruppe und gemäss eigenen Angaben spezialisiert auf ambulante Rehabilitation und Prävention wechselt die Strassenseite und bezieht im Erdgeschoss des Gebäudes «Im Flügel» 600 Quadratmeter Gewerbefläche.

Romeo Müller, der für Lenzburg zuständige Leiter der RehaCenter bei der RehaClinic-Gruppe, verspricht sich zum für 2016 vorgesehen Umzug «einen neuen Auftritt» mit einem erweiterten Angebot und einer möglichen Kooperation mit dem Heim Seniocare: «Wir vergrössern unsere Fläche um rund einen Drittel.»

Retailer und Restaurant gesucht

Auf der dem Niederlenzer Kirchweg abgewandten und dem neuen Markus-Roth-Platz zugewandten Seite sind noch Gewerbeflächen frei: «Wir sind da mit Retailern im Gespräch», so Vermarkter Gloor; Details könne man noch keine verraten. Ebenfalls in Verhandlungen ist man mit möglichen Betreibern des hier vorgesehenen Restaurants.

Trotz den stetig zunehmenden Vertragsunterzeichnungen, sind die Vermarkter weiter auf der Suche nach neuen Betrieben. «Wir haben noch Flächen ab 250 Quadratermetern, bestens geeignet für Start-up-Firmen», hält Philipp Gloor fest. Man wolle vermehrt im Grossraum Zürich werben: «Unser Hauptargument ist die direkte Anbindung an den öffentlichen Verkehr.» Via den nahen Bahnhof ist man vom schweizweit erst dritten 2000-Watt-Areal aus in gut 20 Minuten mitten im Finanzzentrum von Zürich.

Mit dem gestrigen Einzug der Hint AG ist für Gloor ein wichtiger Meilenstein erreicht: «Die Räume hier werden nun mit Leben gefüllt.»