Hendschiken
Hendschiker Trinkwasser ist nicht länger verunreinigt

Die Bevölkerung von Hendschiken darf das Leitungswasser wieder trinken. Es wurden keine bakteriologischen Verunreinigungen mehr gefunden. Die Verschmutzung des Wassers bleibt dennoch rätselhaft.

Drucken
Trinkwasser darf wieder direkt vom Hahnen getrunken werden.

Trinkwasser darf wieder direkt vom Hahnen getrunken werden.

Keystone

Nach der Trennung des Reservoirs war bereits das zwölf Kilometer lange Wasserleitungsnetz der 978-Seelen-Gemeinde gespült worden. Die Bevölkerung musste seit Donnerstag das Wasser abkochen, bevor es verwendet werden durfte.

Das kantonale Amt für Verbraucherschutz sucht nun die Ursache der Verunreinigung des Trinkwassers. Das Reservoir Steig bleibe vom Netz getrennt, bis die Ursache ermittelt und beseitigt sei, hielt der Hendschiker Gemeinderat fest.

Aktuelle Nachrichten