Hendschiken
Referendum angenommen: Primarschule und Kindergarten werden doch Teil des Gemeindeverbands

An der Gemeindeversammlung erteilte der Hendschiker Souverän dem Antrag des Gemeinderats eine Abfuhr, die Primarschule und den Kindergarten in den Gemeindeverband zu integrieren. An der Urne hat sich der Entscheid nun gekehrt.

Florian Wicki
Drucken

Frau Gemeindeammann Sabina Vögtli hat allen Grund zur Freude: Sie darf ihre letzte Legislatur an der Spitze der Hendschiker Exekutive mit einem Erfolg abschliessen.

Das Referendum über den Beitritt von Kindergarten und Primarschule zum neuen Gemeindeverband «Schulen am Maiengrün» mit Dottikon und Hägglingen wird mit 258 Ja- zu 214 Nein-Stimmen angenommen. Somit werden der Kindergarten und die Primarschule in den Gemeindeverband integriert, wie es der Hendschiker Gemeinderat vorgesehen hat.

Kursbestätigung für den Gemeinderat

Vögtli ist froh: «Ich kann im Namen des Gemeinderats sagen, wir freuen uns.» Es sei auch eine Bestätigung, dass der Gemeinderat mit seinem Kurs nicht ganz falsch gelegen habe: «Unsere Argumente überzeugten schlussendlich doch noch.» Doch sie sieht den Gemeinderat auch zukünftig in der Pflicht: «Wir halten ganz klar daran fest, dass der Schulstandort in Hendschiken bleiben wird, ebenso wie die Schulleitung und das Schulsekretariat.»

Für Vögtli ist Ende Jahr Schluss, sie trat an den letzten Wahlen nach 13 Jahren im Gemeinderat nicht mehr an. Ein schöner Schlusspunkt? Sie findet schon. Dazu kommt: «An der Budget-Gmeind vergangene Woche wurden alle Anträge des Gemeinderats grossmehrheitlich oder gar einstimmig angenommen – das freut den Gemeindeammann natürlich sehr.»

Aktuelle Nachrichten