Othmarsingen

Heftige Kollision: Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn – grosser Schaden

Ein Autofahrer ist am Freitagmorgen in Othmarsingen auf die Gegenfahrbahn geraten. Trotz Ausweichmanöver eines entgegenkommenden Lenkers kam es zur Kollision. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Der Unfall ereignete sich am Freitag um 5.40 Uhr auf der Dottikerstrasse. Ein 22-jähriger Schweizer fuhr seinen VW in Richtung Othmarsingen. Auf Höhe der Abzweigung Heuerweg geriet er auf die Gegenfahrbahn. Warum, ist noch unklar, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt.

Ein korrekt entgegenkommender Opelfahrer reagierte blitzschnell: Er wich nach links aus, um eine Kollision zu verhindern. Allerdings korrigierte auch der VW-Lenker im letzten Moment zurück auf seine Seite, wo es zur Kollision kam. Die Wucht des Aufpralls schleuderte den Opel in einen auf einem Hausplatz parkierten Toyota. Der VW kollidierte mit einem Hydranten, worauf Wasser austrat.

Beide Lenker wurden leicht verletzt. Eine Ambulanz brachte sie ins Spital. Der Sachschaden beträgt zirka 50'000 Franken.

Die Kantonspolizei klärt den Unfallhergang ab. Sie nahm dem Unfallverursacher den Führerausweis ab.

Aktuelle Polizeibilder:

(mwa)

Meistgesehen

Artboard 1