Brunegg

Hausbewohner in Brunegg überrascht Einbrecher

Über Ostern waren Einbrecher wie erwartet recht aktiv. Am Ostermontag überraschte ein Hausbewohner in Brunegg einen Einbrecher und verscheuchte diesen. Trotz Fahndung blieb der Unbekannte verschwunden

Am Ostermontag um 10:30 Uhr klingelte bei einem Einfamilienhaus in Brunegg mehrmals die Hausglocke. Der Hausbewohner erblickte durch den Türspion einen Unbekannten, und liess die Haustür geschlossen.

Kurz darauf vernahm er Geräusche aus dem WC-Raum. Der Mann der eben noch vor der Tür stand, versuchte dort mit einem sogenannten Geissfuss das Fenster aufzubrechen.

Als sich der Hausbewohner bemerkbar machte, ergriff der Einbrecher die Flucht und türmte mit einem bereitstehenden Fluchtauto. Das Fahrzeug war schwarz lackiert.

Täter bleibt verschwunden

Patrouillen der Kantonspolizei und mehrerer Regionalpolizeien fahndeten intensiv nach dem Fluchtwagen. Dieser blieb jedoch samt Insassen verschwunden.

Einbrecher über Ostern besonders aktiv

Wie erwartet waren Einbrecher über Ostern recht aktiv.

Zusätzlich zum beschriebenen Einbruchsversuch zählte die Kantonspolizei Aargau zwischen dem 29. März und dem 1. April im ganzen Kanton ein Dutzend weitere Einbrüche in Wohnhäuser. Die Täter schlugen tagsüber sowie auch in den Abendstunden zu.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1