Seon

Grosses Leck: Seetalstrasse wegen Wasserrohrbruchs bis Dienstagabend gesperrt

Seetalstrasse wegen Wasserrohrbruch mehrere Tage gesperrt

Seetalstrasse wegen Wasserrohrbruch mehrere Tage gesperrt

Die Seetalstrasse wurde wegen eines Wasserrohrbruchs für den Autoverkehr in beide Richtungen gesperrt. Ein Dutzend Haushalte in Seon sind deswegen ohne Wasser.

Die Seetalstrasse in Seon ist wegen eines Wasserrohrbruches seit Montagmorgen für den Autoverkehr in beide Richtungen gesperrt worden. Der Schaden sei wohl durch das Alter der Leitung und Erdbewegungen entstanden, erklärt Erich Lüdi, Gemeinderat von Seon. Auch die Kälte erhöhe das Risiko eines Rohrbruchs. 

Zwölf Häuser an der Hauptstrasse mussten am Montag ohne Wasser auskommen. Eine davon war Lotti Suter, die noch zwei Pfannen füllen konnte, ehe die Gemeinde das Wasser abstellte. «Solange wir Platz haben für das dreckige Geschirr, gehts – sonst werfen wir es zum Fenster raus», scherzt sie lachend. So weit musste es glücklicherweise nicht kommen: Seit Montagabend fliesst das Trinkwasser wieder aus den Hähnen. 

Die Seetalstrasse muss nun auf einer Länge von 30 bis 40 Metern neu geteert werden. Laut Touring Club Schweiz (TCS) dauert die Sperrung bis am Dienstag zirka 18 Uhr. Eine Umleitung Richtung Egliswil (und umgekehrt) über die Unterdorfstrasse und den Bahnhofskreisel ist signalisiert. (cez)

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

  

Meistgesehen

Artboard 1