Leutwil
Grosser Empfang für den Aargauer EM-Helden Christian Baumann

Am Sonntag gewann der Kunstturner Christian Baumann an der EM am Barren Silber. Am Montag wurde er zu Hause im aargauischen Leutwil empfangen und erhielt Standing Ovations.

Drucken
Teilen
Ein bisschen stolz ist er schon, der neue Schweizer Turnheld aus dem kleinen Leutwil.
22 Bilder
Vorbereiten für den grossen Empfang.
Auch Christians Eltern wurden für einen Tag zu gefragten Interviewpartnern.
Zufall, dass Christian Baumann (Zweiter von links) seine Medaille am Barren gewonnen hat?
Stolz posieren seine Kollegen vom Turnverein mit Chregi für die Fotografen.
Standing Ovations für den nun berühmtesten Leutwiler.
Halb Leutwil fand sich auf dem Dorfplatz ein.
In freudiger Erwartung auf den Vize-Europameister.
Die Leutwiler dankten Christian Baumann den Erfolg mit einem Grossaufmarsch.
Gibt es von der Musikgesellschaft bald einen Christian-Baumann-Marsch?
Der ehemalige Oberturner des TV Leutwil (rechts) hält eine launige Rede.
Den Apéro spendierte die Gemeinde.
Das Plakat des Turnvereins von Leutwil auf dem Dorfplatz.
Das Barren-Mobil des TV Lüpu in voller Pracht.
Christian Baumann wurde von den Dorfvereinen mit Präsenten überhäuft.
Christian Baumann wollte und wollte nicht mehr von seiner Plattform herunter.
Christian Baumann war vom grossen Empfang berührt.
Christian Baumann und seine Kollegen des TV Lüpu treffen mit dem ganz speziellen Fahrzeug ein.
Empfang für EM-Silber-Held Christian Bauman
Auch Gemeindeammann Walter Scheurer gratulierte dem Vize-Europameister.
Anstehen bei der Gratulationstour für Chrigi Baumann.
Auch die Alphornbläser liessen sich nicht lumpen.

Ein bisschen stolz ist er schon, der neue Schweizer Turnheld aus dem kleinen Leutwil.

Rainer Sommerhalder

Mehr als 100 Leutwiler wohnten dem offiziellen Empfang für Christian Baumann (20), den Vize-Europameister im Kunstturnen am Barren, am Montagabend in Leutwil bei.

Das Dorf war sichtlich stolz auf seinen EM-Helden. Das drückte sich nicht nur in den Standing Ovations aus, sondern auch etwa an den Präsenten, mit denen Christian Baumann von den Dorfvereinen überhäuft wurde.

Die Alphornbläser spielten auf. Die Kollegen vom Turnverein posierten mit «Chregi» für die Fotografen. Und natürlich gratulierte ihm auch Ammann Walter Scheurer zum grossen Erfolg. Und die Gemeinde lud die Bevölkerung zum Apéro ein.

Für die grosse EM-Überraschung aus Schweizer Sicht sorgte in den Gerätefinals Christian Baumann, der am Sonntag am Barren überraschend Silber gewann.
8 Bilder
Der 20-jährige Aargauer zeigte auch bei seinem dritten Einsatz in Montpellier noch einmal eine makellose Übung.
Am Ende lag Baumann mit 15,300 Punkten gleichauf mit dem Rumänen Marius Berbecar und musste sich nur von Weltmeister und Titelverteidiger Oleg Wernjajew aus der Ukraine geschlagen geben.
"Es ist ein Hammer-Gefühl", sagte Baumann.
Einen solchen Erfolg habe er vor den Europameisterschaften nicht für möglich gehalten. "Ich bin überwältigt und sprachlos."
Bereits am Freitag im Mehrkampf hatte Baumann mit Rang 8 überzeugt und ein Diplom gewonnen, am Barren setzte er zum Abschluss der Titelkämpfe noch einen drauf.
Die drei Medaillen-Gewinner: Der Ukrainer Oleg Verniaiev in der Mitte sichert sich Gold, der Rumäne Daniel Berbecar und Christian Baumann gewinnen Silber.
Baumann blieb trotz erhöhter Nervosität cool. "Noch nie bin ich so konzentriert an einen Barren herangegangen."

Für die grosse EM-Überraschung aus Schweizer Sicht sorgte in den Gerätefinals Christian Baumann, der am Sonntag am Barren überraschend Silber gewann.

Keystone

Zugegen waren auch Christian Baumanns Eltern und seine zwei Brüder, die sich ebenfalls im Turnverein Leutwil engagieren. Er selber turnt sogar jeweils am Turnerabend mit.

Aktuelle Nachrichten