Beinwil am See
Gmeind weist Verkauf der Liegenschaft Häsigasse zurück

Die Sanierung des Ostarms des Löwenkreisels und der Verkauf der Liegenschaft Häsigasse gaben Anlass zu heftigen Diskussionen: Mit 80 zu 49 wurde der Kreisel-Sanierung zugestimmt, die «Häsigasse» hingegen wurde an den Gemeinderat zurückgewiesen.

az
Merken
Drucken
Teilen
Die Häsigasse, hier in der Verlängerung des «Löwen»-Kreisels, gab an der Gemeindeversammlung in Beinwil am See zu reden.

Die Häsigasse, hier in der Verlängerung des «Löwen»-Kreisels, gab an der Gemeindeversammlung in Beinwil am See zu reden.

Peter Siegrist-Bild und Text

Die Traktanden der Gmeind gaben zu reden. Der Ostarm des «Löwen»-Kreisels soll für rund eine Million Franken saniert und neu gestaltet werden.

Nach Diskussionen wurde der gemeinderätliche Antrag schliesslich angenommen. Der Verkauf der Liegenschaft Häsigasse 10, der nicht mehr benötigte ehemalige Kindergarten, wurde nach vielen Voten an den Gemeinderat zurückgewiesen.

Die 144 von total 2229 Stimmberechtigten genehmigten die andern Geschäfte, darunter das Budget 2016 mit einem gleich bleibenden Steuerfuss von 105 Prozent und 480 000 Franken für die Sanierung der Nägelistrasse.