Beinwil am See
Gemeinderat kämpft für Poststelle

Die Pläne der Schweizerischen Post, ihre Filiale beim Bahnhof von Beinwil am See zu schliessen und durch eine Postagentur in einem Dorfladen zu ersetzen, stossen nach wie vor auf grossen Widerstand.

Merken
Drucken
Teilen
Die Post will die Filiale am Bahnhof schliessen. (Symbolbild)

Die Post will die Filiale am Bahnhof schliessen. (Symbolbild)

KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Der Gemeinderat will dies nicht akzeptieren, wie er in einer Mitteilung bekräftigt: Die Gemeinde hat die Verantwortlichen der Post aufgefordert, die Poststelle im Dorfzentrum zu belassen, und wird sich bei den zuständigen Stellen dafür einsetzen.

Der Beinwiler Gemeinderat stützt sich dabei auf eine Petition gegen die Pläne der Post. Diese haben über 2100 Personen unterzeichnet. «Der Gemeinderat sieht in der Petition den unmissverständlichen Auftrag der Bevölkerung, sich für den Erhalt der Poststelle am bisherigen Standort einzusetzen», schreibt die Gemeindekanzlei. Denn die Poststelle von Beinwil am See liege im Zentrum des Dorfes mit rund 3100 Einwohnerinnen und Einwohnern. Die Filiale sei ein grosses Bedürfnis der Bevölkerung und werde gut besucht – dies auch von Privatpersonen und Firmen von ausserhalb Beinwils.(pi)