Dürrenäsch
Gemeindeammann Markus Boos tritt vorzeitig zurück

Markus Boos hat aus beruflichen Gründen seine Demission als Gemeindeammann und Gemeinderat eingereicht, wie die Gemeinde mitteilt. Das Departement Volkswirtschaft und Inneres hat dem vorzeitigen Rücktritt zugestimmt. Die Ersatzwahl findet am 23. Oktober statt.

Merken
Drucken
Teilen
Gemeindeammann Markus Boos legt aus beruflichen Gründen sein Amt nieder.

Gemeindeammann Markus Boos legt aus beruflichen Gründen sein Amt nieder.

«Ich habe mir den Entscheid nicht leicht gemacht, doch der Spagat der Belastungen wurde zu gross», so Markus Boos zur az. Er gehört dem Gemeinderat seit dem 1. Januar 2010 an, zu Beginn der laufenden Amtsperiode erfolgte auf den 1. Januar 2014 die Wahl als Gemeindeammann. War die Belastung trotz der Einlaufzeit als «gewöhnlicher» Gemeinderat grösser als erwartet? Boos: «Man sieht auch im Kollegium nie alles, was ein Ammann macht.»

«Die Familie kommt sowieso immer zuhinterst»

Obwohl er am Arbeitsplatz eine «grosse Akzeptanz» erlebte, wurde die Beanspruchung durch Gemeindeamt und Beruf zu gross. Boos: «Die Familie kommt sowieso immer zuhinterst.» Nicht etwa gewisse Geschäfte oder Vorkommnisse, sondern lediglich die grosse zeitliche Belastung gaben den Ausschlag zum Rücktritt. Rechtzeitig, bevor er gesundheitliche Probleme bekam, zog Boos nun nach zweieinhalb Jahren die Reissleine: «Ich schaffte es nicht mehr, Zeit frei zu schaufeln, um zu regenerieren.»

Wahlvorschläge für die Ersatzwahl sind bei der Gemeindekanzlei bis zum Freitag, 9. September, um 12 Uhr einzureichen. (tf)