Meisterschwanden

Gemeindeammann Kurt Kaufmann tritt nicht mehr an

Nach 16 Jahren im Gemeinderat und 8 Jahren als Gemeindeammann verzichtet Kurt Kaufmann im Herbst auf eine erneute Kandidatur.

Nach 16 Jahren im Gemeinderat und 8 Jahren als Gemeindeammann verzichtet Kurt Kaufmann im Herbst auf eine erneute Kandidatur.

Der Meisterschwander Gemeindeammann Kurt Kaufmann tritt nach 16 Jahren in der Gemeindebehörde bei den Gesamterneuerungswahlen nicht mehr an. Die restlichen vier Mitglieder des Gemeinderates stellen sich am 22. September der Wiederwahl.

Kaufmann gehört dem Gemeinderat seit dem 1. Januar 1998 an. Bei einer Ersatzwahl im August 1999 rückte er zum Vizeammann auf und bei den Gesamterneuerungswahlen 2005 wurde er als Nachfolger des nicht mehr antretenden Markus Remund zum Gemeindeammann gewählt.

Umstrittene Wiederwahl

Dieses Amt bekleidet er während zweier Amtsperioden, wobei vor vier Jahren die Wiederwahl grosse Wellen warf: Seine Partei, die FDP, hatte ihm das Vertrauen entzogen und seine Abwahl empfohlen. Kaufmann schaffte die Bestätigung und leitete seither die Geschicke der Gemeinde als Parteiloser.

Vizeammann Ueli Haller (SVP) und die Gemeinderäte Ariane Roth (FDP), Marcel Meyer (SVP) und Dieter Studer (parteilos) stellen sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Als Gemeindeammann kandidiert neu Ueli Haller und als Vizeammann Ariane Roth.

Der Termin für die Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2014–2017 ist auf den 22. September festgesetzt worden. Ein allfälliger zweiter Wahlgang würde am 24. November stattfinden. (tf)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1