Egliswil
Gemeinde Egliswil verkauft einen Teil vom Zopfweg

Die Egliswiler Gemeindeversammlung hat dem Verkauf eines Teilstücks des Zopfwegs zugestimmt. Die Gemeinde benötigt die Fläche von 1,8 Aren nicht mehr. Dem Käufer dient diese zur Arrondierung seines Hofgrundstücks.

Merken
Drucken
Teilen
Gemeinde Egliswil verkauft einen Teil des Zopfweges.

Gemeinde Egliswil verkauft einen Teil des Zopfweges.

Pascal Meier

Mit dem Verkauf des Teilstücks vom Zopfweg am Dorfende Richtung Seengen ist die Gemeinde zudem nicht länger für dessen Unterhalt verantwortlich.

Des Weiteren genehmigten die Egliswiler (anwesend waren 72 von 974 Stimmberechtigten) am Freitagabend das Einbürgerungsgesuch eines 66-jährigen Slowenen, der seit 30 Jahren im Dorf wohnt, sowie die Rechnung 2013. (az)