Am Dienstagabend, kurz nach 20.30 Uhr, fuhr eine 49-jährige Deutsche mit ihrem Toyota in Wildegg auf der Aarauerstrasse in Richtung Rupperswil. Nachdem sie den Kreisverkehr (Einmündung Bahnhofstrasse) verlassen hatte, kam es zu einer Kollision mit einem Fussgänger. Dieser war dabei, die Fahrbahn im Bereich des Fussgängerstreifens zu betreten. Das teilt die Kantonspolizei am Mittwochmorgen mit.

Der 49-jährige Fussgänger, ein Schweizer aus der Region, wurde dabei am Bein verletzt und musste ins Spital gebracht werden. 

Weshalb es zur Kollision zwischen dem Auto und dem Fussgänger kam, klärt die Kantonspolizei nun ab. Der Toyotafahrerin nahm sie den ausländischen Führerausweis auf der Stelle ab.