Lenzburg
Fröhliche Sommerbilder: Die Kinder geniessen das XXL-Schaumbad

In Lenzburg mutiert der Badmeister jeden Mittwoch während der Schaumparty in der Badi Walkematt zum Schaum-Kanonier und sorgt für ausgelassene Stimmung.

Kim Barbara Wyttenbach
Drucken
Teilen
Schaumparty Badi Lenzburg
14 Bilder
 Die Kinder schäumen sich ein, was das Zeug hält.
 Schaumparty in der Badi Lenzburg
 Schaumparty in der Badi Lenzburg
 Ausgelassene Stimmung an der Schaumparty in der Badi Walkematt in Lenzburg.
 Schaumparty in der Badi Lenzburg
 Schaumparty in der Badi Lenzburg
 Schaumparty in der Badi Lenzburg
 Schaumparty in der Badi Lenzburg
 Jeden Mittwoch wird der Badmeister Schaum-Kanonier.
 Schaumparty in der Badi Lenzburg
 Schaumparty in der Badi Lenzburg
 Schaumparty in der Badi Lenzburg
 Schaumparty in der Badi Lenzburg

Schaumparty Badi Lenzburg

Fabio Baranzini

Wenn in der Walkematt-Badi in Lenzburg weisse Flocken durch die Lüfte wirbeln, hält nicht etwa der Winter Einzug, sondern es ist wieder Zeit für eine Schaumparty.

Bei schönem Wetter (natürlich auch gestern) findet jeden Mittwochnachmittag, um 15 Uhr, eine Schaumparty statt.

Gestern zeigte das Thermometer 35 Grad Celsius an und es war kein Lüftchen zu spüren – perfekte Bedingungen also. Bereits kurz vor drei Uhr versammelten sich die Mädchen und Buben vor dem Schwimmbadbecken und blickten gespannt in die Höhe.

 Jeden Mittwoch wird der Badmeister Schaum-Kanonier.

Jeden Mittwoch wird der Badmeister Schaum-Kanonier.

Fabio Baranzini

Auf dem Dach des Maschinenraums stand Badmeister Erwin Wiedmer neben der Schaumkanone, die Kinder kreischten voller Vorfreude. «Ich fühle mich wie ein Popstar», sagte Wiedmer und lachte. Plötzlich ertönte aus den Lautsprechern «Sin City» von AC/DC und aus der Schaumkanone sprühte der Schaum.

 Ausgelassene Stimmung an der Schaumparty in der Badi Walkematt in Lenzburg.

Ausgelassene Stimmung an der Schaumparty in der Badi Walkematt in Lenzburg.

Fabio Baranzini

Schon nach wenigen Minuten entstand ein 30 Zentimeter hoher Schaumteppich. Manche warfen sich ausgelassen hinein; andere sprangen mit den Flöckchen um die Wette. Der Schaumspass dauerte rund 20 Minuten und am Ende sah man auch ein paar ausgewachsene Schneemänner im Schaumgestöber. Wer sich von seinem Schaumkleid befreien wollte, wurde von Badmeisterin Petra Staubli mit dem Feuerwehrschlauch abgeduscht.