Ein Brand hat am Mittwochmorgen den Lenzburger Forst-Werkhof zerstört. Die Regio Feuerwehr Lenzburg rückte mit 70 Männern und Frauen aus, Unterstützung kam von der Feuerwehr Seon-Egliswil (40 Personen). 

«Das Feuer hat auf sämtliche Hallen übergegriffen», sagt der Lenzburger Feuerwehr-Kommandant Roger Strebel im Video-Interview mit der az. Decken seien eingestürzt, der Schaden sei massiv.

Strebel: «Man kann vermutlich von einem Totalschaden am Gebäude sprechen.» Im Gebäude seien der Forstbetrieb mit Maschinen, Fahrzeugpark und Büros eingemietet.

Brandursache unklar

Der Brandalarm war um 5.45 Uhr losgegangen. Der Forst-Werkhof stand in Vollbrand, stundenlang lag beissender Rauch in der Luft. Vier Angehörige der Feuerwehr wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Der Sachschaden ist beträchtlich. Er könne aber zurzeit noch nicht beziffert werden, schreibt die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Die Löscharbeiten auf dem Lenzburger Werkhof-Areal am Mittwochvormittag.

Die Löscharbeiten auf dem Lenzburger Werkhof-Areal am Mittwochvormittag.