Fahrwangen
Fahrwangens Gemeinderätin Julie Mesot tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück

Julie Mesot gibt ihr Amt als Gemeinderätin aus gesundheitlichen Gründen per sofort auf und verzichtet auch auf eine Kandidatur für die nächste Legislatur. Die von ihr betreuten Projekte werden interimistisch von ihren Teamkollegen übernommen.

Drucken
Teilen
Gemeinderätin Julie Mesot zieht sich per sofort aus gesundheitlichen Gründen zurück

Gemeinderätin Julie Mesot zieht sich per sofort aus gesundheitlichen Gründen zurück

Zur Verfügung gestellt

Kurz nach Ablauf der Anmeldefrist für die Gesamterneuerungswahlen vom 22. September informierte Gemeinderätin Julie Mesot den Gemeinderat und die Verwaltung, dass sie einen Spitalaufenthalt antreten müsse und an der kommenden GR-Sitzung nicht teilnehmen könne.

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass es sich um eine «grosse gesundheitliche Herausforderung» handelt, die Julie Mesot eine Weiterführung ihrer Aufgaben im Gemeinderat Fahrwangen verunmöglicht. Das schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung.

Julie Mesot hat sich entschlossen, per sofort auf das Amt als Gemeinderätin zu verzichten und auch nicht mehr für die nächste Legislatur anzutreten.

Sie wird ihre formelle Demission beim Kanton in den nächsten Tagen einreichen und somit auch für die kommenden Amtszeit nicht mehr zur Verfügung stehen. (sha/pd)

Aktuelle Nachrichten