Fahrwangen
Mitten in der Nacht: Schwerer Unfall mit Tiertransporter – sechs tote Schweine

In Fahrwangen ist es in der Nacht auf Montag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Darin verwickelt war ein Tiertransport-Fahrzeug. Mehrere Schweine sind dabei gestorben oder verletzt worden.

Merken
Drucken
Teilen
Auf der Schongauerstrasse ist ein Tiertransporter verunglückt. Dabei sind mehrere Schweine getötet worden.

Auf der Schongauerstrasse ist ein Tiertransporter verunglückt. Dabei sind mehrere Schweine getötet worden.

BRK News

Auf der Schongauerstrasse ist es in der Nacht auf Montag kurz vor 02.30 Uhr zu einem spektakulären Verkehrsunfall gekommen. Ein Tiertransporter ist verunglückt und dabei zur Seite gekippt. Dazu kam es, weil der 29-jährige Lenker des Transporters einem entgegenkommenden Fahrzeug habe ausweichen müssen. Das schreibt die Aargauer Kantonspolizei in einer Mitteilung. Beim Ausweichmanöver kam der Transporter von der Strasse ab, rutschte ins Wiesland ab und kippte dann auf die Seite.

Von den rund 100 geladenen Schweinen verstarben sechs Schweine, sieben wurden verletzt. Zur Versorgung der Tiere wurde ein Tierarzt aufgeboten. Der Lenker blieb unverletzt.

Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken, wie die Kantonspolizei Aargau schreibt. Die Strasse bleibt infolge Bergung des Transporters noch voraussichtlich bis zum Montagmittag gesperrt. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und sucht Augenzeugen. (cri)

Zeugenaufruf

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und sucht Augenzeugen. Personen, welche Angaben zum Unfallhergang oder zum entgegenkommenden Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit der Mobilen Polizei in Schafisheim (062 886 88 88) in Verbindung zu setzen. Das Fahrzeug kann nicht näher beschrieben werden. Aufgefallen waren jedoch die Xenonscheinwerfer.

CH Media Video Unit