Hallwil
Fahrer schläft am Steuer ein und knallt in Baustelle

Am Steuer eingeschlafen: Heute Morgen nickte ein Automobilist innerorts ein und prallte gegen eine Baustellenabschrankung und mehrere abgestellte Autos. Der Lenker blieb unverletzt. Es entstand beträchtlicher Sachschaden.

Drucken
Teilen
Hallwil: Schlafender kracht in Baustelle

Hallwil: Schlafender kracht in Baustelle

AZ

In einem VW Golf fuhr der 31-jährige Deutsche aus dem Seetal am Mittwoch, 29. August 2012, kurz nach neun Uhr auf der Seetalstrasse in Richtung Boniswil. Laut eigenen Angaben nickte er kurz ein, wodurch er die Herrschaft über sein Auto verlor. Der VW geriet zunächst auf die Gegenfahrbahn und prallte dann erstmals gegen die Abschrankung der dortigen Baustelle.

Als er dann das angrenzende Trottoir überfuhr, mussten sich zwei Fussgängerinnen durch einen Sprung in Sicherheit bringen. Dennoch wurde eine der Frauen vom Aussenspiegel gestreift. Sie blieb glücklicherweise unverletzt.

Auf seiner unkontrollierten Fahrt kollidierte das Auto danach gegen drei am Strassenrand parkierte Ausstellungsfahrzeuge eines Garagenbetriebs und räumte dann schliesslich noch rund 50 Meter Baustellenabschrankung ab. Der 31-Jährige blieb unverletzt. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf rund 14'000 Franken.