Seengen

Es herrscht buntes Treiben im Anthrazit-Monolith

Das neue Schulhaus 2 und die sanierte Mehrzweckhalle mit der anthrazitfarbenen Fassade sind seit den Sommerferien vom Schulbetrieb in Beschlag genommen.

Das neue Schulhaus 2 und die sanierte Mehrzweckhalle mit der anthrazitfarbenen Fassade sind seit den Sommerferien vom Schulbetrieb in Beschlag genommen.

Das neue Schulhaus 2 und die sanierte Mehrzweckhalle in Seengen wurden bereits bezogen. Noch sorgen da und dort Handwerker für den letzten Schliff. Die Einweihung folgt am 1. September.

Zeitgerecht zum Beginn des neuen Schuljahres waren die wichtigsten Räume bezugsbereit. Die Sanierung von Schulhaus 2 und Mehrzweckhalle – eigentlich ein Neubau und das bislang teuerste Projekt der Gemeinde Seengen – wurde abgeschlossen und Schüler, Lehrer und Vereinsmitglieder füllen seit gut eineinhalb Wochen das Gebäude mit buntem Leben.

Dies als Kontrapunkt zur Fassade, die mit ihren dunklen, je nach Sonneneinstrahlung silbern schimmernden Backsteinen für den Übernamen Anthrazit-Monolith gesorgt hat.

Bei einem Rundgang trifft man allerdings keine depressiven Lehrer und Schüler – im Gegenteil. Überall dominierte die Freude über den neuen Lehr- und Lernort. Noch sorgen da und dort Handwerker für den letzten Schliff. In der neuen Schul- und Gemeindebibliothek im Untergeschoss müssen die gezügelten Bücher und Medien noch eingeräumt werden. Für den Finish bleibt noch ein wenig Zeit; die offizielle Einweihung findet am übernächsten Samstag statt.

Wandtafeln als Projektionsflächen

Keine solche Gnadenfrist galt für die sechs Oberstufenschulzimmer. Hier wird seit dem Ende der Sommerferien gearbeitet. Nicht nur die Hülle ist hier neu. Auch die Schulzimmereinrichtung entspricht dem neuesten Stand. Die neuen Wandtafeln sind nicht mehr schwarz und die knarzende Kreide hat multimedialen Projektionstechniken Platz gemacht.

«In der modernen Schule muss man viel Altbekanntes über Bord werfen», begründet Schulleiter Urs Bögli die Neuerungen. Je zwei Schulzimmer, in denen jeweils Parallelklassen unterrichtet werden, können zu sogenannten Lernateliers zusammengekoppelt werden. Die Schulpulte sind Neuheiten und erhalten, auf Anregung der Seenger Schule, versenkbare Sichtblenden. Im Korridor gibts vor Whiteboards aufklappbare Arbeitstische für Kleingruppenarbeiten.

Grössere Gruppenräume, die zentrale Druckausgabe, das Lehrerzimmer für Sekundar- und Real-Oberstufe, Mittagstisch und drei Musikkojen im Untergeschoss ergänzen das Schulangebot.

Die gedrehte Mehrzweckhalle

Für Schule und Öffentlichkeit sind Mehrzweckhalle, Mehrzweckraum und Bibliothek gedacht. Die Mehrzweckhalle wirkt mit ihrem nahezu weissen Anstrich und dem reduzierten Holzanteil viel heller als vorher. Die offensichtlich unvermeidliche Sprossenwand wurde aus der alten MZH hinübergerettet und hier an neuem Ort einmontiert.

Die mit allen nötigen Einrichtungen versehene Bühne wurde von der Ost- auf die Westseite verlegt. Und für Vereinsanlässe, grosse Versammlungen und Bankette steht eine leistungsfähige Küche bereit, die momentan in ihrem jungfräulichen Chromstahlglanz auf den ersten Ernsteinsatz wartet. Und der kommt mit der Einweihung am 1. September.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1