Wintersturm
Erste Aargauer Gemeinde warnt auch am Tag nach «Burglind» vor Waldspaziergängen

Wintersturm Burglind hat die Schweizer Wälder mit Böen von bis zu 200 Stundenkilometern durchgeschüttelt. Die Folge: Umgekippte und entwurzelte Bäume. Doch die Gefahr ist nicht vorbei, warnt die Gemeinde Seon.

Jürg Krebs
Merken
Drucken
Teilen
Nicht nur in Seon ist die Lage in den Wäldern und entlang der Wälder angespannt. Die Strasse zwischen Lengnau und Baldingen ist wegen zahlreich umgestürzter Bäume am Mittwoch gesperrt.
4 Bilder
Sportplatz in Seon. Umgewissenes Gitter.
Sportplatz in Seon. Umgewissenes Gitter.

Nicht nur in Seon ist die Lage in den Wäldern und entlang der Wälder angespannt. Die Strasse zwischen Lengnau und Baldingen ist wegen zahlreich umgestürzter Bäume am Mittwoch gesperrt.

WALTER BIERI

Praktisch sämtliche Waldstrassen der Gemeinde Seon seien vom Sturm beeinträchtigt. Einige seinen unpassierbar. Wie der Gemeinderat am Donnerstag erklärt, sei man mit der Schadensaufnahme beschäftigt, um einen Überblick zu erhalten. Und weiter schreibt er: «Von der Benutzung des Waldes geht derzeit weiterhin eine erhöhte Gefahr aus, weshalb davon abgeraten wird.»

Schaden genommen hat in Seon auch der Sportplatz, wie das Bild eines eingestürzten Gitters zeigt (Bildergalerie oben).

Diese Warnung vor Waldsparziergängen dürfte auf den ganzen Kanton Aargau anwendbar sein.

Die Spur der Verwüstung von «Burglind» im Aargau:

Die mächtige Linde beim Schulhaus in Full im Bezirk Zurzach gab dem Sturmtief im Januar 2018 nach.
25 Bilder
Die Linde galt als Wahrzeichen.
Glück im Unglück an der Bachstrasse in Aarau: Die Birke stürzte nicht auf die Strasse.
In Buchs ist eine rund zehn Meter grosse Föhre eingeknickt, wie Leserin Heidi Berner berichtet.
Der Baum verfehlte die parkierten Autos nur um Zentimeter.
In Seon ist der Zaun neben einem Fussballfeld eingeknickt.
Eine Leserin berichtet von sieben gefallenen Bäumen im Bereich Francke-Gut in Aarau.
Ein Ehepaar aus Aarburg hat uns diese Bilder zukommen lassen. Hier die Gartenlaube vor dem Sturm...
...und so sah es nach dem Unwetter aus.
Die Gartenlaube ist total zerstört.
Die Gartenlaube ist total zerstört.
Die Strasse zwischen Lengnau und Baldingen ist wegen zahlreicher umgestürzter Bäume gesperrt.
Die Strasse zwischen Lengnau und Baldingen ist wegen zahlreicher umgestürzter Bäume gesperrt.
Das Gartenhäuschen vor dem Coop Bau und Hobby in Reinach wurde über die Wiese verteilt.
Das Gartenhäuschen vor dem Coop Bau und Hobby in Reinach wurde über die Wiese verteilt.
Aargau: Sturm «Burglind»
Zwischen Bremgarten und Wohlen wurde ein Auto von einem umstürzenden Baum getroffen. Laut ersten Informationen wurde der Fahrer leicht verletzt.
Ein umgestürzter Baum auf der Strecke Oftringen - Safenwil.
Auch in Oberrohrdorf ist eine Tanne dem Sturm zum Opfer gefallen.
In Suhr stürzte ein Baugerüst um.
In Suhr stürzte ein Baugerüst um.
Auch im Aargau hat der Sturm Spuren hinterlassen – bis jetzt sind aber noch keine grösseren Schäden bekannt.
Am Kirschgartenweg in Aarau ist ein Baum umgestürzt.
Beim Eisfeld Brugg hat dieses Gebäude unter dem Sturm gelitten. Das Eisfeld bleibt am Mittwoch gesperrt.
Beim Eisfeld Brugg hat dieses Gebäude unter dem Sturm gelitten. Das Eisfeld bleibt heute gesperrt.

Die mächtige Linde beim Schulhaus in Full im Bezirk Zurzach gab dem Sturmtief im Januar 2018 nach.

Leserbild/René Kälin