Birrwil
Eröffnung der Schifflände: «Ich habe den Neubau noch nie bereut»

Gut einen Monat nach der Eröffnung fürs Publikum feierte der Freiämter Unternehmer Urs Christen als neuer Besitzer der frisch erbauten «Schifflände» mit einem Dinner für geladene Gäste offizielle Eröffnung.

Fritz Thut
Merken
Drucken
Teilen
Besitzer Katja und Urs Christen vor der Birrwiler «Schifflände». tf

Besitzer Katja und Urs Christen vor der Birrwiler «Schifflände». tf

Wie kamen Sie als Freiämter dazu, sich hier im Seetal zu engagieren?

Urs Christen: Ich bin in Muri aufgewachsen und zur Schule gegangen, wohne nun aber seit einigen Jahren in Geltwil. Ich besitze die Firma Fumedica für Medizinaltechnik. Mein Treuhänder Marcel Widmer aus Reinach, ein langjähriger Freund, hat mich vor einigen Jahren angerufen und gesagt, die «Schifflände» wäre zu kaufen.

Da sind Sie spontan eingestiegen?

Nein, ich hatte zuerst nicht so viel Interesse. Ich habe gesagt, in der Gastronomie kenne ich mich nicht aus. Ich habe das Dossier zur Seite gelegt und erst später wieder hervorgeholt. Dann habe ich das Objekt mit meiner Frau angeschaut und bin x-mal ums alte Haus herumgegangen. Als wir uns auch das Land für das Parkhaus sichern konnten, haben wir das Haus im Frühjahr 2009 gekauft.

Damals war noch keine Rede von einem Neubau?

Das Ziel war ganz klar eine Renovation. Wir wollten einfach vergrössern und die Küche modernisieren.

Nun stehen wir in einem architektonisch überzeugenden Neubau.

So ist es mit der Zeit herausgekommen. Es blieb uns nichts anderes übrig, als neu zu bauen. Unter anderem waren die Arbeitsabläufe im alten Gebäude unmöglich. Eine Renovation wäre ein Flickwerk geblieben.

Die Investitionen wurden aber viel grösser?

Dafür wussten wir bei einem Neubau genau, was auf uns zukommt; wir hatten einen genau definierten Nullpunkt. Ich habe den Neubau noch nie bereut.

Einfach war der Weg jedoch nicht?

Das ist so. Hier ein neues Restaurant zu planen, bedingte beispielsweise zuerst die Ausarbeitung eines Verkehrs- und Parking-Konzepts. Das habe ich am Anfang nicht gewusst. Dann gab es auch Probleme mit dem Wasserdruck.

Inzwischen gibt Ihnen der Erfolg der ersten Betriebswochen recht?

Man darf sicher sagen, dass der Betrieb sehr gut angelaufen ist.