Lenzburg
Einwohnerrat für neue Güsel-Gebühr

In ihrem Grundsatz stand die Teilrevision des Abfallreglements nicht zur Debatte. Mit grossem Mehr (28 Ja und 3 Enthaltungen) sprach sich der Einwohnerrat für die Schaffung der rechtlichen Grundlagen für eine gewichtsabhängige Kehrichtgebühr.

Ruth Steiner
Drucken
Teilen
Der Einwohnerrat Lenzburg genehmigte solche Unterflur-Presscontainer.

Der Einwohnerrat Lenzburg genehmigte solche Unterflur-Presscontainer.

Stefan Zantop als Sprecher der Geschäftsprüfungs- und Finanzkommission (GPFK) begrüsste die Bemühungen des Stadtrats, mit Unterflur-Systemen «effizientere, ästhetischere und wohlriechendere Lösungen» anzustreben. Erste derartige Anlagen, mit welchen der Haushalt-Güsel auf rund einen Fünftel seines ursprünglichen Volumens zusammengepresst werden kann, sollen in der neuen Grossüberbauung «Im Lenz» erstellt werden. Hingegen wurde nicht von allen Parteien goutiert, dass sich die Stadt an der Anschaffung der Anlagen beteiligen will. Da aber deren Bewirtschaftung künftig beim Bauamt liegen wird, will man bei der Systemwahl mitreden. Für die Anlage «Im Lenz» bedeutet dies eine Kostenbeteiligung von rund 65 000 Franken gegenüber 200 000 Franken des Investors. Dieser Sachverhalt wurde nicht von allen Parteien goutiert. «Dass die Stadt sich an privater Infrastruktur beteiligt, geht der SVP nur schwer den Hals hinunter», sagte Michael Häusermann.

Aktuelle Nachrichten