Lenzburg

Eintauchen ins Mittelalter: Auf Schloss Lenzburg duellieren sich Ritter

Leben wie ein Ritter auf Schloss Lenzburg

Leben wie ein Ritter auf Schloss Lenzburg

Rund 100 Leute lassen sich dieses Wochenende auf dem Schloss Lenzburg ins Mittelalter zurückversetzen. Es wird gekocht, gekämpft und gepredigt wie im 12. Jahrhundert.

Eintauchen ins 12. Jahrhundert kann man derzeit auf Schloss Lenzburg. Dort zeigen rund 20 Gruppen in Zusammenarbeit mit dem Museum Aargau, wie man ums Jahr 1175 in der Region gelebt hat.

«Der Mythos des Ritters ist in aller Munde», sagt ein Teilnehmer aus Regensburg begeistert. Er könne an diesem Spektakel, der Geschichte so nah wie möglich kommen.

Das ist es auch, was die rund 100 Darsteller aus ganz Europa miteinander verbindet, diese Faszination fürs Rittertum und für lebendige Geschichte. «Und wir machen das nicht nur für uns», sagt Daniel Severin, Leiter der Darsteller, zu «Tele M1». Sie hätten auch den Drang, das Wissen weiter zu vermitteln.

Die Veranstalter hoffen an diesem Wochenende auf über 5000 Besucher. Jene, die am Samstag auf Schloss Lenzburg ins 12. Jahrhundert eintauchten, sind durchgehend begeistert. Es sei sehr eindrücklich. «Alle geben sich viel Mühe, die Sachen zu erklären und Fragen zu beantworten», sagt eine Besucherin. Auch für die Kinder sei es etwas Tolles, meint ein Vater. Hier sähen die Jungen, dass das Leben nicht immer einfach war.

Und die Darsteller leben ihre Rollen auch wenn die Besucherinnen und Besucher wieder abziehen. Die meisten schliefen tatsächlich auf Strohmatratzen auf den Mittelalter-Betten, sagt Severin. Und das natürlich in ihren Leinen-Kleidern.

Fürs nächste Jahr ist wieder ein ähnliches Spektakel geplant. Wann und in welchem Rahmen ist aber noch unklar.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1