Am Samstagmorgen gingen bei der Aargauer Kantonspolizei ein halbes Dutzend Meldungen aus Lenzburg ein. Mehrere Personen meldeten Schäden an. Denn durch die Lenzburger Quartiere zog in der Nacht eine Gruppe von Vandalen.

An einem Gebäude wurden die Fenster eingeschlagen, die Blinklichter an einem Bahnübergang wurden zerstört. An einem anderen Ort wurden Dachziegel demoliert.

Und nicht mal die Regionalpolizei Lenzburg wurde von den Vandalenakten verschont. Bei einem Einsatzauto der Repol haben die Vandalen die Frontscheibe beschädigt.

Die Kantonspolizei geht davon aus, dass es sich bei den Vandalen um eine Gruppe «junger Erwachsener» handelt. Sie hat Ermittlungen eingeleitet.

Die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch nicht beziffern. Sie bittet um Hinweise, die helfen, die Täter zu finden.

 

Aktuelle Polizeibilder: