Boniswil

Einfamilienhaus gerät in Brand – «es wurde weitgehend zerstört»

Schwarze Wolken über Boniswil

Schwarze Wolken über Boniswil: Ein Haus hat gebrannt.

Kurz nach 11 Uhr ist am Montag in einem Gartenhaus in Boniswil ein Brand ausgebrochen. Ein Anwohner versuchte vergeblich, das Feuer mit einem Gartenschlauch zu löschen. Die Flammen griffen auf einen Schopf und ein Einfamilienhaus über. Sie richteten grossen Schaden an. Verletzte gab es keine.

«Das Haus wurde weitgehend zerstört», sagt Roland Pfister, Medienchef der Kantonspolizei Aargau. Auch die Nebengebäude wurden arg in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr löschte den Brand kurz nach 13 Uhr mit einem Grossaufgebot. Betroffen war eine Liegenschaft an der Seengerstrasse.

Brand in Boniswil

Brand in Boniswil

Die Flammen griffen auf einen Schopf und ein Einfamilienhaus über.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Höhe des Schadens lässt sich noch nicht beziffern. 

Einfamilienhaus in Boniswil brennt lichterloh

Einfamilienhaus in Boniswil brennt lichterloh

Kurz nach 11 Uhr brach in Boniswil ein Feuer aus. Das Haus wurde dabei weitgehend zerstört. Verletzt wurde niemand.

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

   

Aktuelle Polizeibilder:

(mon/mwa)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1